Statement des Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Beetz Statement des Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Beetz

News

Statement des Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Beetz

Statement des Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Beetz

///

Liebe Waldhöfer,

zuerst einmal möchte ich mich an dieser Stelle bei der Mannschaft, den Mitarbeiter*innen und den Fans für den gestrigen unvergesslichen Abend bedanken. Ebenso für eine würdige Einweihung der neuen Walter Pradt Tribüne.

Gestattet mir nach über 6 Jahren Engagement am heutige Abend ein persönliches Wort.

Auf der Otto-Siffling Tribüne wurde gestern auf einem Banner eine E-Mail des „Aufsichtsrat“ an „PROWaldhof“ veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Mail, welche ich persönlich am 08.01.2021 an die Vorstände und Ansprechpartner von PW gesendet habe.

Ich unterstelle wohlwollend, dass die verkürzte Darstellung des Inhalts der E-Mail aufgrund des begrenzten Platzes auf dem Banner entstanden ist und dies nicht ein Stilmittel zu einer falschen Darstellung des eigentlichen Inhalts war.

Der gezeigte Inhalt war wie folgt:
„Von: Aufsichtsrat
An: PRO Waldhof
Cc: Markus Kompp
08. Januar 2021
[…] die generierte Summe zeigt, dass Sie als PW in der Lage sind, […] einen bestimmten Personenkreis für die Unterstützung des […] SV Waldhof Mannheim zu motivieren. Sie wirft aber […] die Frage auf, warum von ihrer Seite kein Input für den Spielbetrieb der 1.Mannschaft erfolgt. […]
Aus diesem Grund werde ich mich auch dafür aussprechen, diesen Vertrag nicht zu unterzeichnen. […]“

Um es ein für alle mal klarzustellen, selbstverständlich waren wir anfangs bereit eine Kooperation mit PW einzugehen. Selbstverständlich freuen wir uns über die Unterstützung des e.V.. Die Familie Beetz hat in den letzten 2 Jahren den e.V. und die Jugendabteilung mit Spenden in Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrags unterstützt. Warum sollte ich mich nicht über eine weitere Unterstützung freuen?
Vielmehr habe ich diese Freude auch in der gestern teilweise zitierten E-Mail zum Ausdruck gebracht und darum gebeten den e.V. weiter zu unterstützen.

Im Sinne der Transparenz und Klarstellung im Folgenden die ungekürzte E-Mail.

„Lieber Herr Schmidt,

auch ich möchte mich bei Ihnen für die Unterstützung des e.V. zuletzt persönlich bedanken.

Die generierte Summe zeigt, dass Sie als PW in der Lage sind, auch in der jetzigen Pandemie mittels eines Aufrufs einen bestimmten Personenkreis für die Unterstützung des in existenzieller Not befindlichen SV Waldhof Mannheim zu motivieren.

Sie wirft aber nun auch bei mir wieder die Frage auf, warum von Ihrer Seite kein Input für den Spielbetrieb der 1.Mannschaft erfolgt.
In einem Treffen vor mehreren Monaten hatten Sie das System der Herzbuwedauerkarten kritisiert, da man keinen Mehrwert bei Kauf hätte. Daraufhin hatten Sie angeboten sich ein Konzept zu überlegen, wie man Gelder mit Mehrwert für die Fans generieren könnte.
Bis heute kam hier leider wieder einmal zur Unterstützung der 1.Mannschaft nichts.

Sie kritisieren, sagen Sie könnten es besser, bekommen dann einmal die Chance und man hört nichts mehr von Ihnen. Im Gegenzug fordern Sie einen Vertrag zur „Zusammenarbeit“ von der Spielbetriebs GmbH ein, welcher für mich aktuell, ebenso wie für Sie die Herzbuwedauerkarte einfach keinen Mehrwert für die 1.Herrenmannschaft bietet.
Aus diesem Grund werde ich mich intern auch dafür aussprechen diesen Vertrag nicht zu unterzeichnen.
Mein Vorschlag ist, dass wir auf der Ebene zusammen arbeiten, auf welcher Sie auch bereit sind sich einzubringen. Dies ist scheinbar ausschließlich der e.V..
Auch in diesem haben wir nicht zuletzt mit dem NLZ einiges vor und würden uns hier ihre Unterstützung wünschen.

Liebe Grüße
Christian Beetz“

Ich bin sicherlich nicht fehlerfrei und auch Kritik nehme ich jederzeit an. Den jetzigen suggerierten Vorwurf kann ich aber nicht nachvollziehen. Ich wünsche mir, dass wir alle zukünftig wieder gemeinsam in eine positive Zukunft blicken können und unseren Club in Ehren halten.

Christian Beetz

01.08.2022

Jetzt Tickets sichern!