SVW rettet Punkt in letzter Minute SVW rettet Punkt in letzter Minute

News

SVW rettet Punkt in letzter Minute

SVW rettet Punkt in letzter Minute

///

Zum vierten Mal in Folge ließ Patrick Glöckner mit der exakt gleichen Formation auflaufen. Nicht unbegründet, schaut man sich die vergangenen Leistungen an, die dem SVW zu sieben von neun möglichen Punkten geführt haben. Vor 750 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion sollte das letzte Heimspiel im Kalenderjahr jedoch mit einem Nackenschlag beginnen. Maximilian Thiel verwandelte in der 2. Minute einen direkten Freistoß aus ca. 22 Metern ins Tor von Buwe-Keeper Timo Königsmann, der chancenlos war. Folgend fokussierte sich der Gast ausschließlich aufs verteidigen und stand teilweise sehr defensiv vor dem eigenen Sechzehnmeterraum. Nach Standardsituationen wurde es dann gefährlich. Eckball Schnatterer, Kopfball Seegert. Eine Kombination, die bereits funktionierte in dieser Saison. Auch dieses Mal kam Seegert gefährlich mit dem Kopf zum Abschluss, Wiesbaden-Keeper Lyska parierte auf der Linie jedoch spektakulär. Der SVW tat sich folgend weiterhin sehr schwer damit, aus dem Spiel heraus gegen tiefstehende Wiesbadener zu Torchancen zu kommen. Auch Ballgewinne durch intensives Pressing in den Halbräumen konnten nicht dazu genutzt werden, die Abwehrreihe der Hessen zu überwinden.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Der SV Wehen Wiesbaden fokussierte sich ausschließlich auf das Ausspielen von Kontersituationen. Diese Gelegenheiten bekamen die Landeshauptstädter zwar mehrmals, ließen jedoch Chancen mehrmals bereits vor dem letzten Pass verstreichen und hielten so die Buwe im Spiel. Adrien Lebeau brachte von der Bank aus wichtige Impulse nach vorne und schaffte es so, Szenen im Strafraum der Gäste zu kreieren. Dort kam es jedoch zu selten zu Abschlüssen und die Bälle gingen immer wieder verloren. Ein seltener Abschluss kam von Hamza Saghiri, dessen Schuss jedoch das Tor um ca. einen Meter verfehlte. Es sah immer mehr danach aus, dass der SVW zu keinem Ausgleichtreffer mehr kommen würde und zum zweiten Mal in dieser Drittligasaison ein Heimspiel verlieren sollte. In der 90. Spielminute brachte dann jedoch Marcel Gottschling aus großer Distanz eine hohe Flanke in den Strafraum, die Keeper Lyska unter Bedrängnis von Jesper Verlaat nur ins eigene Tor abwehren konnte.

Damit bleiben die Buwe auch im 9. Heimspiel in Folge ungeschlagen. Ein unter dem Strich verdienter Punkt hat jedoch gezeigt, dass vor allem im Spiel nach vorne, weiter gearbeitet werden muss, um konsequenter Torchancen zu nutzen. Mit dem Sieg beendet der SV Waldhof Mannheim den 18. Spieltag auf dem 3. Platz. Am Samstag geht es zum letzten Spieltag der Hinrunde. In Hannover gastieren die Buwe beim Schlusslicht der 3. Liga, dem TSV Havelse.

07.12.2021

Jetzt Tickets sichern!