Auswärtssieg! Buwe durchbrechen in Duisburg die Negativserie Auswärtssieg! Buwe durchbrechen in Duisburg die Negativserie

News

Auswärtssieg! Buwe durchbrechen in Duisburg die Negativserie

Auswärtssieg! Buwe durchbrechen in Duisburg die Negativserie

///

Mit einer Änderung startete Christian Neidhart in das Auswärtsspiel in Duisburg. Für den angeschlagenen Marten Winkler rutschte Neuzugang Thomas Pledl in die Startformation. Auf der Bank saßen dazu Keita-Ruel und Taz, während Marc Schnatterer mit Rückenproblemen die Reise nach Duisburg nicht antrat.

Der SV Waldhof startete gut in die Partie und wurde zur 10. Spielminute gefährlich. Adrien Lebeau verpasste freistehend noch den Abschluss, Alexander Rossipals Freistoß wurde von Maximilian Braune derweil zum Eckball geklärt. Die Angriffe des Waldhofs setzten sich fort und es deutete alles auf den verdienten Führungstreffer hin. Gesagt, getan! In der 24. Spielminute bediente Thomas Pledl den freistehenden Dominik Martinovic, der nach einem Haken sicher zum 0:1 einschob. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde der MSV dann stärker und schaffte es, das Mittelfeld der Kurpfälzer zu überspielen. Der Ausgleich sollte dann durch den ersten Abschluss aufs Tor von Jan-Christoph Bartels geschehen. Nach einem Eckball stieg Sebastian Mai am höchsten und traf ins Tor der Buwe. Zum Abschluss der Halbzeit dann der nächste Aufreger. Joshua Bitte traf Adrien Lebeau am Fuß und sah die zweite gelbe Karte und den damit verbundenen Platzverweis.

In Überzahl deutete sich sofort ein einseitiges Spiel mit viel Ballbesitz für die Buwe an. Vor allem durch hohes Pressing des Waldhofs sollte es dem MSV nicht gelingen, Druck auf die Abwehrreihe Mannheims zu machen. Defensiv war die Marschroute für die Mannschaft von Torsten Ziegner klar. Über Zweikämpfe dem Waldhof wenig Platz überlassen und dabei mit der Abwehrkette nicht zu tief zu fallen. Doch das sollte nicht gelingen. In der 48. Spielminute fand eine Flanke von Laurent Jans den eingelaufenen Adrien Lebeau, der aus spitzem Winkel zum Führungstreffer traf. Und es sollte noch besser kommen. Kurz ausgeführte Ecke auf Thomas Pledl, der aus 25 Metern traumhaft ins rechte obere Eck zum 1:3 verwandelte. Fortan schien die Partie entschieden zu sein. Während der MSV kaum mehr Gegenwehr leistete, schaltete auch der SV Waldhof in Überzahl einen Gang zurück und fuhr unter dem Strich ein verdientes 1:3 ein.

Am Sonntag gastiert der SV Waldhof nun zum Auswärtsspiel beim FC Viktoria Köln. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

Foto: Nico Herbertz

24.01.2023

Jetzt Tickets sichern!