SV Waldhof Mannheim 07

Dank furioser erster Hälfte – Buwe feiern Klassenerhalt gegen Sandhausen

Vor 18.379 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion feierte der SV Waldhof einen 4:2 Erfolg über den SV Sandhausen. Alle Tore für den SVW fielen dabei in der ersten Halbzeit: Okpala (7.), Boyd (9.), Seegert (25.), Boyd (44.). Der SV Sandhausen konnte im zweiten Durchgang noch durch Tore von Göttlicher (52.) und Otto (90.) auf 4:2 verkürzen.
imago1045043124h-scaled-aspect-ratio-1028-1200

Trainer Marco Antwerpen vertraute gegen Sandhausen, wie schon eine Woche zuvor in Ingolstadt, auf eine Dreierkette. Allerdings musste er seine Defensive ordentlich umbauen, da mit Karbstein und Jans zwei Spieler mit Sperren ausfielen und Bolay aufgrund muskulärer Probleme nicht auflaufen konnte. Dafür rückten Sechelmann, Abifade und Kobylanski in die erste Elf.

Der Waldhof brauchte nicht lang, um die Partie zu finden und hatte bereits nach zwei Minuten eine Topchance durch Abifade, der nach einem Querpass von Kobylanski aber am Sandhäuser Torhüter scheiterte. Doch nur vier Minuten später war es dann schon soweit. Nach einer Kobylanski-Ecke bekam Sandhausen den Ball nicht geklärt und Okpala konnte aus dem Getümmel heraus das umjubelte 1:0 für die Buwe erzielen (7. Minute).

Nur zwei Minuten später führte erneut ein Standard – diesmal nach einem Einwurf – zum 2:0. Rieckmanns Schuss kann die Sandhäuser Defensive noch blocken, doch der Nachschuss von Boyd ist dann für Klein im Tor der Sandhäuser nicht mehr zu parieren.

Im Anschluss beruhigte sich das Geschehen etwas und auch Sandhausen tauchte bei zwei Abschlüssen gefährlich vor dem Mannheimer Tor auf. Doch die Buwe ließen sich davon nicht beirren und schlugen kurze Zeit später erneut eiskalt zu. Wieder war es eine Standardsituation, die zum Tor führte. Nach einer etwas zu weit getretenen Ecke von Kobylanski brachte Bahn von der anderen Seite die Kugel erneut in den Strafraum. Der Ball landete bei Marcel Seegert, der volley mit links aus rund 17 Metern zum 3:0 (25. Minute) – ein Tor mindestens aus der Kategorie „Tor der Woche“.

Doch das war noch nicht alles. Nach gefährlichen Abschlüssen von Sandhausen in der 29. und 37. Minute durch Distanzschüsse waren es erneut die Blau-Schwarzen, die sich für eine starke erste Hälfte belohnen konnten. In der 44. Minute schickte Abifade Okpala auf den linken Flügel, der legte nach einem feinen Dribbling quer auf Boyd. 4:0, das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

In der zweiten Hälfte konnte Sandhausen noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und kam nach einem Eckball durch Göttlicher zum 4:1 in der 51. Minute. Den 4:2 Endstand erzielte schließlich Otto in der 90. Minute. Hanin klärte eine Flanke von der linken Seite unglücklich in die Füße von Otto, der aus rund 11 Metern den Ball flach in die linke untere Ecke einschieben konnte.

Danach war Schluss. Die Buwe feiern dank einer furiosen 1. Halbzeit einen überzeugenden 4:2 Erfolg über den SV Sandhausen und sichern sich so den Klassenerhalt. Zum Saisonabschluss treten die Woche nächste Woche Samstag bei den heimstarken Auern im Erzgebirge an.

HIGHLIGHTS

PRESSEKONFERENZ

AUFSTELLUNG
SV Waldhof Mannheim
Hanin – Klünter, Seegert, Sechelmann – Arase, Rieckmann, Bahn, Abifade, Kobylanski – Okpala, Boyd

SV Sandhausen
Klein – Diekmeier, Göttlicher, Knipping, Weik – Richardson, Ben Balla, Greil, Stolze – Otto, Meier

EINWECHSLUNGEN
69. Minute: Gouras für Abifade
85. Minute: Goden für Okpala
85. Minute: Wagner für Kobylanski

TORE
1:0 Okpala (7. Minute)
2:0 Boyd (9. Minute)
3:0 Seegert (25. Minute)
4:0 Boyd (44. Minute)
4:1 Göttlicher (52. Minute)
4:2 Otto (90. Minute)

 

KategorieN

Teile diesen Artikel

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
E-Mail
Drucken

Weitere Beiträge

Spielbericht
Trenner

Ohne Punkte zum Saisonabschluss – Zok gibt Debüt für SVW

Spielbericht
Trenner

Nackenschlag in der Nachspielzeit – Buwe nur 1:1 in Ingolstadt

Spielbericht
Trenner

Buwe erkämpfen sich einen Punkt in Unterzahl