Liga-Spiel Sa.10.10.2020 14:00
3. Liga 20/21
1. FC Kaiserslautern
1 : 1
SV Waldhof Mannheim 07
0:17'Joseph Boyamba
Aaron Berzel 78'1:1
0'15'30'HZ60'75'90'
7' Tor für 1. FC Kaiserslautern:Joseph Boyamba
auf Vorlage Anton-Leander Donkor
56' Wechsel bei waldhof: Onur Ünlücifci für Hamza Saghiri
71' Wechsel bei waldhof: Mohamed Gouaida für Dominik Martinovic
78' Tor für 1. FC Kaiserslautern:Aaron Berzel
85' Wechsel bei waldhof: Gerrit Gohlke für Joseph Boyamba
90' Gelbe Karte für: Jan-Hendrik Marx
40' Gelbe Karte für: Tim Rieder
79' Gelbe Karte für: Hikmet Ciftci
88' Gelbe Karte für: Daniel Hanslik

7'

Tor: Joseph Boyamba
Vorlage: Anton-Leander Donkor

56'

Wechsel beim waldhof: Onur Ünlücifci für Hamza Saghiri

71'

Wechsel beim waldhof: Mohamed Gouaida für Dominik Martinovic

78'

Tor: Aaron Berzel

85'

Wechsel beim waldhof: Gerrit Gohlke für Joseph Boyamba

90'

Gelbe Karte für: Jan-Hendrik Marx

40'

Gelbe Karte für: Tim Rieder

79'

Gelbe Karte für: Hikmet Ciftci

88'

Gelbe Karte für: Daniel Hanslik

90"

Abpfiff

Am 4. Spieltag der diesjährigen Drittligasaison trafen unsere Buwe auf dem Betzenberg im Südwest-Derby auf den 1. FC Kaiserslautern. Wie bereits die ersten drei Partien in dieser Saison endete die Partie mit einem Unentschieden. Die erste Halbzeit war bestimmt von der starken Abwehr des SVW gegen den Ball. Immer wieder nahm man Kaiserslautern den Ball im Mittelfeld ab und kam zu guten Chancen, wie dem 0:1 durch Joseph Boyamba. In der zweiten Halbzeit wurde Kaiserslautern stärker und kam in 77. Minute zum Ausgleich durch Marlon Rotter.

Im Vergleich zum spektakulären 4:4 in der vergangenen Woche gegen Türkgücü München veränderte Cheftrainer Patrick Glöckner die Startaufstellung nur einmal. Der bisher gut aufgelegte Arianit Ferati trat die Reise nach Kaiserslautern aufgrund eines grippalen Infekts nicht mit an. Für ihn durfte der Doppeltorschütze aus der vergangenen Woche, Joseph Boyamba, sein Startelfdebut feiern.

Den idealen Derbyauftakt erwischten die Buwe bereits in der 7. Spielminute. Rafael Garcia bediente den hinterlaufenden Anton Donkor, der den freistehenden Joseph Boyamba fand. Dieser blieb vor dem Kasten sicher und verwandelte ins untere lange Eck. Der Gastgeber aus Kaiserslautern wurde offensiv erstmals in der 14. Minute aktiv, jedoch sollte der Kopfballabschluss von Mittelstürmer Elias Huth keine Gefahr für Buwe-Schlussmann Jan-Christoph Bartels sein. In der 22. Spielminute nutzte der SVW dann beinahe auch seine zweite Chance der Partie. Hamza Saghiri bediente den startenden Dominik Martinovic, welcher alleine vor dem Tor an Avdo Spahic scheiterte. Immer wieder war es in dieser Phase der Buwe-Neuzugang Hamza Saghiri, der das Mittelfeld mit seinen Aktionen kontrollierte und Kaiserslautern nur begrenzte Ballbesitzphasen erlaubte.

In der 35. Spielminute gab es dann die große Chance für den SVW. Nachdem Avdo Spahic einen Schuss von Rafael Garcia nur nach vorne abtropfen ließ, stand Dominik Martinovic erneut frei vor dem FCK-Schlussmann. Dieser blieb jedoch erneut der Sieger und verhinderte das zweite Tor unserer Buwe. Zwar konnte Kaiserslautern bis zur Halbzeit nochmals ein wenig Druck ausüben, jedoch konnte Keeper Jan-Christoph Bartels nicht überwunden werden. Lediglich ein Kopfballversuch touchierte den Außenpfosten.

Mit viel Schwung sollte der 1. FC Kaiserslautern aus der Kabine kommen. Vor allem durch längere Ballbesitzphasen übernahm die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene die Kontrolle über das Spiel. Um die 50. Spielminute schien das Spiel kippen zu können. Doch immer wieder warfen sich die Buwe auf dem Feld in die Schüsse und verhinderten den schnellen Ausgleichstreffer. Zu oft verlor der SVW in der eigenen Hälfte den Ball, weshalb Kaiserslautern zu weiteren Chancen kam. In der 64. Minute war es Bachmann, der aus kurzer Distanz den Ausgleich mit dem Kopf erzielen wollte. Schlussmann Jan-Christoph Bartels rettete in letzter Sekunde und klärte mit seinem Arm zum Eckball. 20 Minuten vor dem Schlusspfiff erspielten sich die Buwe wieder mehr Spielanteile, die in einem Schussversuch vom eingewechselten Mohamed Gouaida mündete. Kurz darauf dann jedoch wieder Kaiserslautern. Anil Gözütok überwand zwar Bartels im Tor, scheiterte jedoch an Jan Hendrik Marx, der auf der Linie zum Retter avancierte. Wenig später war es dann jedoch um die Waldhof-Führung gelaufen. Eine scharfe Hereingabe von der linken Seite verwertete Marlon Ritter in der 77. Spielminute zum 1:1. Auf den Ausgleich wurde unser SVW wieder stärker und stabilisierte sich mit der Einwechslung von Gerrit Gohlke. Auch nach vorne liefen die Buwe noch das ein oder andere Mal an, sollten jedoch im Strafraum nicht zielstrebig genug sein.

Mit dem 1:1 im Südwest-Derby hat sich der SV Waldhof Mannheim das vierte Unentschieden der Saison gesichert und bleibt damit weiterhin ungeschlagen. Am 17.10 hat die Mannschaft von Cheftrainer Patrick Glöckner die Chance, den ersten Sieg der Saison beim Auswärtsspiel gegen Wehen Wiesbaden einzufahren.

Galerie

/// Fotograf: Steffen Hoffmann

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
Dynamo Dresden
19
12
2
5
34 : 19
15
38
2
TSV 1860 München
20
9
7
4
39 : 20
19
34
3
FC Ingolstadt
19
10
4
5
27 : 21
6
34
4
F.C. Hansa Rostock
19
9
5
5
27 : 19
8
32
5
Türkgücü München
20
8
8
4
28 : 23
5
32
6
SC Verl
20
8
7
5
37 : 29
8
31
7
1. FC Saarbrücken
19
8
6
5
31 : 25
6
30
8
Hallescher FC
20
8
5
7
25 : 31
-6
29
9
SV Wehen Wiesbaden
19
7
7
5
33 : 30
3
28
10
SV Waldhof Mannheim 07
20
6
9
5
32 : 33
-1
27
11
FC Bayern München II
19
6
6
7
26 : 26
0
24
12
KFC Uerdingen
19
6
6
7
16 : 19
-3
24
13
SV Meppen
20
7
2
11
21 : 28
-7
23
14
FC Viktoria Köln
20
6
5
9
23 : 33
-10
23
15
FSV Zwickau
18
6
4
8
19 : 23
-4
22
16
SpVgg Unterhaching
20
6
3
11
22 : 29
-7
21
17
1. FC Magdeburg
20
5
6
9
19 : 26
-7
21
18
1. FC Kaiserslautern
20
3
11
6
20 : 27
-7
20
19
MSV Duisburg
20
4
6
10
23 : 34
-11
18
20
VfB Lübeck
19
4
5
10
21 : 28
-7
17
Jetzt Tickets sichern!