Pokalspiel Sa.29.05.2021 16:00
bfv-Rothaus-Pokal
FC Astoria Walldorf
1 : 2
SV Waldhof Mannheim 07
0:111'Marcel Seegert
0:245'Joseph Boyamba
Andreas Schön 90'1:2
0'15'30'HZ60'75'90'
11' Tor für FC Astoria Walldorf:Marcel Seegert
auf Vorlage
45' Tor für FC Astoria Walldorf:Joseph Boyamba
auf Vorlage Anton-Leander Donkor
41' Gelb-Rote Karte für: Roman Hauk
46' Wechsel bei waldhof: Hamza Saghiri für FC Astoria Walldorf – SV Waldhof Mannheim 07
65' Wechsel bei waldhof: für Rafael Garcia
72' Wechsel bei waldhof: Gerrit Gohlke für Jesper Verlaat
73' Wechsel bei waldhof: Gillian Jurcher für Dominik Martinovic
81' Wechsel bei waldhof: für Joseph Boyamba
90' Tor für FC Astoria Walldorf:Andreas Schön

11'

Tor: Marcel Seegert
Vorlage:

45'

Tor: Joseph Boyamba
Vorlage: Anton-Leander Donkor

41'

Gelb-Rote Karte für: Roman Hauk

46'

Wechsel beim waldhof: Hamza Saghiri für FC Astoria Walldorf – SV Waldhof Mannheim 07

65'

Wechsel beim waldhof: für Rafael Garcia

72'

Wechsel beim waldhof: Gerrit Gohlke für Jesper Verlaat

73'

Wechsel beim waldhof: Gillian Jurcher für Dominik Martinovic

81'

Wechsel beim waldhof: für Joseph Boyamba

90'

Tor: Andreas Schön

90"

Abpfiff

Der SV Waldhof Mannheim 07 gewinnt zum zweiten Mal in Folge den bfv-Rothaus-Pokal. Mit einem 2:1 Erfolg gegen den Regionalligisten FC Astoria Walldorf sicherten sich die Buwe den Titel. Die Tore erzielten per Kopf in der 11. Minute Kapitän Marcel Seegert und in der 45. Minute Joseph Boyamba nach Vorarbeit von Anton Donkor. Astoria Walldorf glückte in der Nachspielzeit zwar noch der Anschlusstreffer, jedoch änderte dies nichts mehr am Ausgang des Spiels.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase war es vor allem der Außenseiter aus Walldorf, der mit Offensivaktionen die Abwehr der Buwe vor Probleme stellte. Im Tor war es jedoch Timo Königsmann, der einen frühen Rückstand verhinderte. Mit der ersten Offensivaktion Mannheims hieß es dann aber auch bereits in der 11. Minute Führung für den in die Partie als Favorit gestarteten Waldhöfer. Einen Freistoß aus dem Halbfeld verwandelte Marcel Seegert mit dem Kopf ins linke obere Eck. Daraufhin wandte sich die Partie und der SVW wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Zwei Alleingänge von Joseph Boyamba und Dominik Martinovic wurden jedoch verspielt und der SVW konnte die Führung nicht ausbauen. Schwächen sollten sich die Walldörfer dann kurz vor Ende der ersten Halbzeit selbst. Roman Hauk stoppte Max Christiansen im Mittelfeld und sah dafür folgerichtig die Gelb-Rote-Karte. Die Mannschaft von Patrick Glöckner nutzte die Überzahl noch vor der Halbzeit aus. Nach einer Hereingabe von Anton Donkor aus dem Gegenpressing heraus netzte Joseph Boyamba aus kurzer Distanz ein.

 

In der zweiten Halbzeit sahen die Verantwortlichen beider Mannschaften eine ausgeglichene Partie auf keinem hohen Niveau. Der SVW vergab einige gute Gelegenheiten im gegnerischen Drittel und konnte so nicht für die Entscheidung sorgen. Gefährlich wurde es für den SVW in der zweiten Halbzeit nur selten. Dennoch zeigte Walldorf eine starke kämpferische Leistung mit 10 Mann. In der Nachspielzeit wurde es dann gar nochmals eng, nachdem Andreas Schön den Anschluss erzielte. Es reichte jedoch nicht mehr für den Ausgleich, weshalb der SVW als Titelverteidiger aus Pforzheim die Heimreise antreten konnte. Damit steht auch fest, dass der SVW im dritten Jahr in Folge im DFB Pokal antreten wird.

 

Foto: IMAGO

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
SV Waldhof Mannheim 07
0
0
0
0
0 : 0
0
0
VFL Osnabrück
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FC Viktoria 1889 Berlin
0
0
0
0
0 : 0
0
0
TSV Havelse
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SC Freiburg II
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Borussia Dortmund II
0
0
0
0
0 : 0
0
0
1. FC Saarbrücken
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SV Wehen Wiesbaden
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SC Verl
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FC Würzburger Kickers
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Türkgücü München
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Hallescher FC
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FC Viktoria Köln
0
0
0
0
0 : 0
0
0
1. FC Kaiserslautern
0
0
0
0
0 : 0
0
0
MSV Duisburg
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SV Meppen
0
0
0
0
0 : 0
0
0
TSV 1860 München
0
0
0
0
0 : 0
0
0
1. FC Magdeburg
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FSV Zwickau
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Eintracht Braunschweig
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Jetzt Tickets sichern!