Liga-Spiel Sa.23.01.2021 14:00
3. Liga 20/21
FC Viktoria Köln
1 : 2
SV Waldhof Mannheim 07
Simon Handle 45'1:0
1:148'Rafael Garcia
1:271'Anton-Leander Donkor
0'15'30'HZ60'75'90'
45' Tor für FC Viktoria Köln:Simon Handle
9' Gelbe Karte für: Marcel Seegert
21' Gelbe Karte für: Manfred Osei Kwadwo
48' Tor für FC Viktoria Köln:Rafael Garcia
auf Vorlage Marcel Costly
71' Tor für FC Viktoria Köln:Anton-Leander Donkor
auf Vorlage Dominik Martinovic
77' Gelbe Karte für: Rafael Garcia
46' Wechsel bei waldhof: Rafael Garcia für Manfred Osei Kwadwo
67' Wechsel bei waldhof: Joseph Boyamba für Mohamed Gouaida
84' Wechsel bei waldhof: Jan Just für Dominik Martinovic
90' Wechsel bei waldhof: Marcel Hofrath für Marcel Costly

45'

Tor: Simon Handle

9'

Gelbe Karte für: Marcel Seegert

21'

Gelbe Karte für: Manfred Osei Kwadwo

48'

Tor: Rafael Garcia
Vorlage: Marcel Costly

71'

Tor: Anton-Leander Donkor
Vorlage: Dominik Martinovic

77'

Gelbe Karte für: Rafael Garcia

46'

Wechsel beim waldhof: Rafael Garcia für Manfred Osei Kwadwo

67'

Wechsel beim waldhof: Joseph Boyamba für Mohamed Gouaida

84'

Wechsel beim waldhof: Jan Just für Dominik Martinovic

90'

Wechsel beim waldhof: Marcel Hofrath für Marcel Costly

90"

Abpfiff

Zum Start der Rückrunde gelang dem SV Waldhof Mannheim bei Viktoria Köln ein letztlich verdienter Auswärtssieg. Die Buwe bleiben damit im neuen Kalenderjahr ungeschlagen und weiterhin auf dem zehnten Tabellenrang. Waldhof-Cheftrainer Patrick Glöckner veränderte seine Startelf im Vergleich zum Unentschieden am Mittwoch in Halle auf drei Positionen. Dominik Martinovic, der unter der Woche noch verletzungsbedingt ausgefallen war, sowie der zuletzt gelb-gesperrte Marcel Costly und Mohamed Gouaida rotierten für Joseph Boyamba, Benedict dos Santos und Rafael Garcia in die erste Elf.

 

Die immense Belastung, mit der die Waldhöfer aktuell zurechtkommen müssen, war den Gästen zu Beginn der Partie anzumerken. So machten vor allem die Kölner das Spiel und kamen durch Albert Bunjaku bereits nach zwei Minuten zur ersten Gelegenheit. Timo Königsmann war allerdings beim Kopfball des Viktoria-Angreifers zur Stelle. Der Waldhof hatte im Spiel nach vorne noch einige Probleme und überließ den Hausherren die Kontrolle über das Spielgeschehen. Die Kölner gaben in der Folge einige Torschüsse ab, die jedoch meist von den Mannheimern gut verteidigt und geblockt wurden. Ab der 30. Minute legten dann auch die Buwe dem Vorwärtsgang ein und zeigten einige gute Ansätze. Oft waren die Ideen im gegnerischen Strafraum meist allerdings zu kompliziert. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurde es dann plötzlich spektakulär: Nach einem Freistoß von Mohamed Gouaida und dem Kopfball von Marcel Seegert klärten die Gastgeber den Ball auf der Linie und kamen direkt zu einem Konter. Die Buwe kamen nach dem Freistoß nicht schnell genug zurück und so konnte letztlich Simon Handle den Querpass von Patrick Koronkiwicz zum 1:0 verwerten, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

 

Die Pausenführung für die Hausherren war aufgrund der größeren Spielanteile nicht unverdient, auch wenn die Mannheimer nicht viel zuließen. Der Waldhof-Trainer wechselte in der Halbzeit Rafael Garcia für Manfred Kwadwo ein und dieser Wechsel sollte sich nur drei Minuten später gleich bezahlt machen: Nach einer schönen Flanke von Marcel Costly aus dem rechten Halbfeld, stand der eben eingewechselte Garcia völlig allein am zweiten Pfosten und verwertete die Flanke per Direktabnahme zum 1:1. Der Waldhof war nun offensiv deutlich präsenter und kam durch den starken Marcel Costly kurze Zeit später bereits zur nächsten Schusschance. Die Mannheimer ruhten sich nicht auf dem Ausgleichstreffer aus und machten weiter Druck nach vorne und Patrick Glöckner wechselte mit Boyamba einen weiteren Stürmer ein. In der 70. Minute sollten sich dann die Offensivbemühungen der Gäste auszahlen: Anton Donkor lief mit Tempo und dem Ball am Fuß auf den Strafraum der Gäste zu, spielte einen cleveren Doppelpass mit Martinovic und vollstreckte freistehend vor Mielitz clever zur 2:1 Führung. Die Hausherren warfen in der Schlussphase dann alles nach vorne und boten den Blau-Schwarzen viel Platz zum Kontern, allerdings wollte den Buwe die Entscheidung nicht gelingen. Kurz vor Schluss musste dann nochmal Timo Königsmann bei einem Schuss von Wunderlich sein Können unter Beweis stellen. In der Schlusssekunde  hatten die Kölner zudem noch eine weitere sehr gute Chance, doch der abgefälschte Schuss von Wunderlich ging knapp über das Tor der Gäste. Danach pfiff Schiedsrichter Robin Braun das Spiel ab.

 

Dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit drehten die Waldhöfer das Spiel und gewannen letztlich völlig verdient mit 2:1. Weiter geht es für die Buwe dann bereits am Dienstag zum Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer Dynamo Dresden. Anpfiff der Partie ist dann um 19:00 Uhr.

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
Dynamo Dresden
24
15
3
6
41 : 22
19
48
2
FC Ingolstadt
23
13
5
5
32 : 23
9
44
3
F.C. Hansa Rostock
23
12
6
5
35 : 23
12
42
4
Türkgücü München
25
10
9
6
33 : 29
4
39
5
TSV 1860 München
24
10
8
6
43 : 23
20
38
6
SV Wehen Wiesbaden
23
10
8
5
40 : 33
7
38
7
SC Verl
23
10
7
6
46 : 33
13
37
8
1. FC Saarbrücken
23
10
7
6
37 : 31
6
37
9
SV Waldhof Mannheim 07
25
8
9
8
35 : 37
-2
33
10
Hallescher FC
24
8
8
8
30 : 37
-7
32
11
FC Bayern München II
24
7
8
9
31 : 32
-1
29
12
FSV Zwickau
23
8
5
10
27 : 31
-4
29
13
SV Meppen
23
9
2
12
27 : 34
-7
29
14
FC Viktoria Köln
23
7
6
10
27 : 37
-10
27
15
1. FC Kaiserslautern
25
4
13
8
23 : 30
-7
25
16
KFC Uerdingen*
20
7
6
7
17 : 19
-2
24
17
MSV Duisburg
23
6
6
11
29 : 39
-10
24
18
SpVgg Unterhaching
25
6
3
16
25 : 37
-12
21
19
1. FC Magdeburg
24
5
6
13
20 : 36
-16
21
20
VfB Lübeck
23
5
5
13
24 : 36
-12
20

* KFC Uerdingen
Wegen des selbst gestellten Insolvenzantrags hat der DFB entschieden, dem KFC Uerdingen drei Punkte abzuziehen..


Jetzt Tickets sichern!