Liga-Spiel Sa.22.01.2022 15:00
3. Liga 21/22
FC Würzburger Kickers
1 : 2
SV Waldhof Mannheim 07
0:140'Pascal Sohm
Robert Herrmann 69'1:1
1:290'Fridolin Wagner
0'15'30'HZ60'75'90'
22' Gelbe Karte für: Marco Höger
37' Gelbe Karte für: Jesper Verlaat
39' Gelbe Karte für: Marc Schnatterer
40' Tor für FC Würzburger Kickers:Pascal Sohm
auf Vorlage Marcel Costly
67' Wechsel bei waldhof: Adrien Lebeau für Pascal Sohm
69' Tor für FC Würzburger Kickers:Robert Herrmann
76' Wechsel bei waldhof: Alexander Rossipal für Joseph Boyamba
90' Tor für FC Würzburger Kickers:Fridolin Wagner
auf Vorlage Alexander Rossipal
90' Wechsel bei waldhof: Gerrit Gohlke für Dominik Martinovic

22'

Gelbe Karte für: Marco Höger

37'

Gelbe Karte für: Jesper Verlaat

39'

Gelbe Karte für: Marc Schnatterer

40'

Tor: Pascal Sohm
Vorlage: Marcel Costly

67'

Wechsel beim waldhof: Adrien Lebeau für Pascal Sohm

69'

Tor: Robert Herrmann

76'

Wechsel beim waldhof: Alexander Rossipal für Joseph Boyamba

90'

Tor: Fridolin Wagner
Vorlage: Alexander Rossipal

90'

Wechsel beim waldhof: Gerrit Gohlke für Dominik Martinovic

90"

Abpfiff

Der SV Waldhof Mannheim gewinnt das Auswärtsspiel am 22. Spieltag gegen die Würzburger Kickers mit 1:2. Damit springt der SV Waldhof Mannheim vorübergehend auf den 4. Platz der Tabelle.

Bereits nach zwei Spielminuten jubelte der SVW das erste Mal. Nach Zuspiel von Martinovic auf Pascal Sohm zappelte der Ball das erste Mal am Nachmittag im Netz. Doch die Abseitsfahne des Assistenten unterbrach den Jubel Mannheims. Zu Unrecht, wie sich im Nachhinein herausstellen sollte. Doch das erste Tor für Pascal Sohm sollte nicht lange auf sich warten lassen und in Würzburg noch folgen. Es entwickelte sich eine intensive Partie, bei der jedoch beide Seiten zu tendenziell eher weniger Torchancen kamen. Die Buwe versuchten immer wieder die Grundlinie der Gastgeber zu attackieren, fanden jedoch nicht den freistehenden Spieler im Strafraum. Die vom Abstieg bedrohten Würzburger traten derweil mutig in der Offensive auf. Neuzugang Peter Kurzweg traf aus der zweiten Reihe nur das Außennetz. In der 41. Spielminute dann der erlösende Treffer für den Waldhof. Boyamba auf Costly, der auf dem rechten Flügel zu einer Flanke ansetzte. Diese fand am langen Pfosten den freistehenden Pascal Sohm, welcher mit dem Kopf den Führungstreffer erzielte.

Die zweiten 45 Minuten waren gestartet und Dominik Martinovic stand im Fokus. Geschickt von Fridolin Wagner ließ er einen Abwehrspieler noch aussteigen, verstolperte jedoch den Ball vor Hendrik Bonmann im Tor Würzburgs. Es war eine Art Initialzündung im Spiel der Kickers. Mit guten Ballverschiebungen drückte Würzburg die Abwehrreihe des SVW immer tiefer, wodurch sich um den Strafraum der Buwe immer größere Räume gestalteten. Neuzugang Marvin Stefaniak stellte hierbei einen Aktivposten im Angriffsspiel der Nordbayern da. Nach etwas mehr als einer Stunde dann der SVW im Glück: Peter Kurzweg dribbelte im Strafraum von Timo Königsmann gleich 2 Abwehrspieler aus, traf jedoch nur den Außenpfosten des Mannheimer Kastens. In der 69. Spielminute war es dann jedoch um die Führung des Waldhofs geschehen. Über die rechte Angriffsseite gelang der Ball vor das Tor, wo Timo Königsmann zwar noch in zwei Aktionen retten konnte, gegen den Einschuss von Robert Herrmann jedoch machtlos war. Der Treffer ließ die Würzburger vom langersehnten Sieg hoffen. Und das auch durchaus zurecht. Die Kickers wurden immer besser und arbeiteten sich Chance um Chance heraus. Der SV Waldhof Mannheim in dieser Phase gleich mehrmals im Glück. Sowohl Stefaniak als auch Breunig verfehlten das Tor aus kurzer Distanz klar. Vom Waldhof leider immer weniger Aktionen nach vorne und alles sah nach einem Remis aus. Doch dann kam da diese 90. Spielminute, die dem SVW am Montag gegen Dortmund noch so weh tat. Dieses Mal sollte es jedoch das bessere Ende für die Buwe geben. Flanke Schnatterer, Kopfball Costly, Kopfball Rossipal, Latte, Abstauber Wagner! Tatsächlich Fridolin Wagner mit dem Lucky Punch in der Schlussminute. Von diesem Treffer sollte sich Würzburg nicht mehr erholen können.

 

Bereits am Dienstag geht es weiter für den SV Waldhof Mannheim. Dann steht das Heimspiel gegen Viktoria Köln im Carl-Benz-Stadion auf dem Programm.

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
1. FC Magdeburg
36
24
6
6
83 : 39
44
78
2
Eintracht Braunschweig
36
18
10
8
61 : 36
25
64
3
1. FC Kaiserslautern
36
18
9
9
56 : 27
29
63
4
TSV 1860 München
36
17
10
9
67 : 50
17
61
5
SV Waldhof Mannheim 07
36
16
12
8
58 : 40
18
60
6
VfL Osnabrück
36
16
10
10
56 : 48
8
58
7
1. FC Saarbrücken
36
14
11
11
50 : 44
6
53
8
SV Wehen Wiesbaden
36
14
9
13
49 : 44
5
51
9
Borussia Dortmund II
36
14
7
15
51 : 48
3
49
10
FSV Zwickau
36
11
14
11
46 : 44
2
47
11
SC Freiburg II
36
12
11
13
34 : 42
-8
47
12
SV Meppen
36
13
8
15
47 : 60
-13
47
13
FC Viktoria Köln
36
12
9
15
39 : 52
-13
45
14
Hallescher FC
36
10
13
13
46 : 48
-2
43
15
MSV Duisburg
36
13
3
20
46 : 71
-25
42
16
SC Verl
36
10
10
16
56 : 66
-10
40
17
FC Viktoria 1889 Berlin
36
10
7
19
44 : 62
-18
37
18
FC Würzburger Kickers
36
7
9
20
34 : 59
-25
30
19
TSV Havelse
36
5
8
23
28 : 71
-43
23
20
Türkgücü München*
0
0
0
0
0 : 0
0
0

* Türkgücü München
Abmeldung vom Spielbetrieb zum 31.03.2022. Alle Spiele werden annulliert..


Jetzt Tickets sichern!