Liga-Spiel Sa.31.10.2020 14:00
3. Liga 20/21
SV Waldhof Mannheim 07
5 : 2
1. FC Magdeburg
Jesper Verlaat 11'1:0
1:125'Raphael Obermair
Dominik Martinovic 28'2:1
2:241'Marcel Seegert (ET)
Joseph Boyamba 72'3:2
Gillian Jurcher 87'4:2
Marcel Hofrath 90+3'5:2
0'15'30'HZ60'75'90'
11' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Jesper Verlaat
auf Vorlage Dominik Martinovic
25' Tor für 1. FC Magdeburg:Raphael Obermair
28' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Dominik Martinovic
auf Vorlage Marcel Costly
41' Tor für 1. FC Magdeburg:Marcel Seegert (ET)
72' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Joseph Boyamba
auf Vorlage Anton-Leander Donkor
87' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Gillian Jurcher
auf Vorlage Arianit Ferati
90+3' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Marcel Hofrath
21' Gelbe Karte für: Anton-Leander Donkor
47' Gelbe Karte für: Arianit Ferati
85' Gelbe Karte für: Marcel Hofrath
17' Gelbe Karte für: Brian Koglin
21' Gelbe Karte für: Dominik Ernst
67' Gelbe Karte für: Thore Jacobsen
85' Gelbe Karte für: Kai Brünker
90' Rote Karte für: Tobias Müller
72' Wechsel bei waldhof: Gillian Jurcher für Dominik Martinovic
80' Wechsel bei waldhof: Gerrit Gohlke für Marcel Seegert
90' Wechsel bei waldhof: Benedict dos Santos für Arianit Ferati

11'

Tor: Jesper Verlaat
Vorlage: Dominik Martinovic

25'

Tor: Raphael Obermair

28'

Tor: Dominik Martinovic
Vorlage: Marcel Costly

41'

Tor: Marcel Seegert

72'

Tor: Joseph Boyamba
Vorlage: Anton-Leander Donkor

87'

Tor: Gillian Jurcher
Vorlage: Arianit Ferati

90+3'

Tor: Marcel Hofrath

21'

Gelbe Karte für: Anton-Leander Donkor

47'

Gelbe Karte für: Arianit Ferati

85'

Gelbe Karte für: Marcel Hofrath

17'

Gelbe Karte für: Brian Koglin

21'

Gelbe Karte für: Dominik Ernst

67'

Gelbe Karte für: Thore Jacobsen

85'

Gelbe Karte für: Kai Brünker

90'

Rote Karte für: Tobias Müller

72'

Wechsel beim waldhof: Gillian Jurcher für Dominik Martinovic

80'

Wechsel beim waldhof: Gerrit Gohlke für Marcel Seegert

90'

Wechsel beim waldhof: Benedict dos Santos für Arianit Ferati

90"

Abpfiff

Am heutigen Samstagmittag stand für unsere Buwe das nächste Heimspiel im Carl-Benz-Stadion gegen den 1.FC Magdeburg an, auch diesmal leider ohne Unterstützung der Fans. In einem spannenden Spiel konnte der SVW letztendlich mit 5:2 die Überhand behalten und so den zweiten Sieg der Saison einfahren. In der ersten Halbzeit fielen bereits vier Tore. Zweimal konnte der SVW eine Führung allerdings nicht halten, weshalb es mit einem 2:2 in die Kabine ging. Die zweite Hälfte nahm dann noch einmal Fahrt auf und die Buwe konnten mit drei Treffern den Sieg unter Dach und Fach bringen.

Im Vergleich zur Auswärtsniederlage bei den Amateuren des FC Bayern München, die man heute mit einem Sieg vergessen machen wollte, wechselte Cheftrainer Patrick Glöckner zweimal. Unser wiedergenesener Kapitän Marcel Seegert durfte von Beginn an in der Innenverteidigung ran und auch Hamza Saghiri fand nach kurierter Verletzung den Weg zurück in die Startelf. Mohamed Gouaida nahm wieder auf der Bank platz und Dauerbrenner Jan-Hendrik Marx musste verletzungsbedingt pausieren.

Die Partie begann direkt munter und bereits in der ersten Spielminute war es der Magdeburger Maximilian Franzke, der Schlussmann Jan-Christoph Bartels mit einem strammen Flachschuss prüfte. Nur zwei Minuten später ging es schon in die andere Richtung, als ein guter Steckpass von Joseph Boyamba unseren anderen Neuzugang Anton Donkor fand, dessen Hereingabe jedoch abgefangen wurde. Nach elf gespielten Minuten konnten unsere Buwe dann das erste Mal jubeln. Ein Freistoß von Arianit Ferati wurde zunächst nicht gefährlich, landete dann aber bei Innenverteidiger Jesper Verlaat, der mit dem Kopf sein erstes Tor für die Buwe erzielte. Generell wurde ein angeregtes, aber auch angespanntes Spiel geboten, welches sehr unterhaltsam war. Lange ging dann keine Gefahr in Richtung Gehäuse des SVW aus, doch in der 25. Spielminute musste man den Ausgleich durch Raphael Obermaier hinnehmen. Der Magdeburger kam kurz vor dem Sechzehner der Buwe frei zum Schuss und verwandelte mit einem flachen Schuss ins kurze Eck zum 1:1. Doch die Blau-Schwarzen brauchten nicht lange, um den Schock zu verdauen und konnten nur zwei Minuten später erneut in Führung gehen. Eine Ecke wurde zunächst geklärt, doch Marcel Costly, für den es ja heute gegen seinen ehemaligen Verein ging, brachte den Ball noch einmal gefährlich vor das Magdeburger Tor, wo Dominik Martinovic, ebenfalls per Kopf, den neuerlichen Führungstreffer erzielte. Drei Minuten später hätten die Buwe sogar nachlegen können, doch Max Christiansen verzog nach Hereingabe von Costly links am Kasten von Morten Behrens vorbei. In der 32. Spielminute war es dann erneut Dominik Martinovic, der sich gut im Strafraum des 1.FCM durchsetzte, doch dessen Hereingabe keinen Abnehmer fand und geklärt wurde. Vier Minuten vor der Halbzeit mussten die Blau-Schwarzen dann die bittere Pille schlucken. Nach einem Konter lief die Nummer 7 der Magdeburger auf Jan-Christoph Bartels zu, von Kapitän Marcel Seegert, der noch zu retten versuchte, landete der Ball dann aber leider im Netz. Kurz vor Pausenpfiff probierte es Marcel Hofrath noch einmal mit einem Freistoß, der aber knapp über das Tor flog, weshalb es mit einem 2:2 zur Halbzeit in die Kabinen ging. Die Buwe zeigten eine gute Leistung und hätten sich durchaus auch mit einer Pausenführung belohnen können.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Buwe viel vorgenommen, doch zunächst wurden die Magdeburger gefährlich. Eine Ecke kam scharf vor das Gehäuse von Jan-Christoph Bartels, doch glücklicherweise landete der Ball nicht im Netz. In der 56. Spielminute lief Dominik Martinovic in den Strafraum der Magdeburger ein, wartete allerdings zu lange mit dem Abschluss und drei Minuten später wäre ein langer Ball perfekt bei unserer Nummer 11 gelandet, doch der Magdeburger Keeper war wachsam und klärte den Ball im richtigen Moment. In der Folge wollten beide Mannschaften den Führungstreffer erzielen und nach einem Konter kam Arianit Ferati auch zum Abschluss, welcher jedoch geblockt wurde. Nur eine Minute später hätten die Gäste sogar in Führung gehen müssen, als Marcel Hofrath den Ball in den eigenen Reihen verlor und der Magdeburger Angreifer allein auf das Tor des SVW zulief, jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei schoss. Dies war noch einmal ein Weckruf für die Blau-Schwarzen, die sich hier und heute unbedingt mit einem Dreier belohnen wollten. In der 63. Spielminute war es Max Christiansen, der sich im Strafraum der Gäste mit purem Willen durchsetzte, jedoch letztendlich am Torwart scheiterte. Knapp neun Minuten später war es dann aber soweit. Ein Schuss von Anton Donkor, der sich zuvor gut im Magdeburger Sechzehner durchgesetzt hatte, wurde noch abgewehrt, doch Joseph Boyamba stand goldrichtig und markierte mit einem strammen Schuss ins lange Eck den wichtigen 3:2-Führungstreffer. Der Neuzugang, der vor der Saison aus Dortmund gekommen war, steht somit bereits bei fünf Saisontreffern und ist der Toptorschütze unseres SV Waldhof Mannheim. In der 78. Spielminute hätte dann der eingewechselte Gillian Jurcher den Deckel drauf machen können, scheiterte allerdings (noch) am Torhüter der Gäste. Neun Minuten später machte es unser Neuzugang dann besser und vollstreckte freistehend vor Morten Behrens eiskalt zum 4:2, was eine gute Leistung unserer Buwe belohnte. Kurz vor Abpfiff schwächten sich die Gäste aus Magdeburg dann noch einmal selbst, als Tobias Müller gegen den durchstartenden Boyamba die Notbremse zog und so von Schiedsrichter Martin Speckner vorzeitig des Feldes verwiesen wurde. Den fälligen Freistoß verwandelte Marcel Hofrath sehenswert zum 5:2-Endstand. Noch während die Blau-Schwarzen den Torschützen beglückwünschten, wurde das Spiel abgepfiffen und der zweite Saisonsieg des SVW besiegelt.

So konnte die Mannschaft von Patrick Glöckner nach einem intensiven Spiel drei Punkte in Mannheim behalte und steht nun mit zehn Zählern nach acht Spielen im Mittelfeld der Tabelle. Kommenden Samstag geht es für unsere Buwe dann zum Auswärtsspiel nach Meppen, die mit nur vier Punkten im Tabellenkeller stecken. Auch hier wollen die Blau-Schwarzen wieder alles geben, um sich dann auch in einer Woche mit drei Punkten belohnen zu können.

Galerie

/// Fotograf: Steffen Hoffmann

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
Dynamo Dresden
19
12
2
5
34 : 19
15
38
2
TSV 1860 München
20
9
7
4
39 : 20
19
34
3
FC Ingolstadt
19
10
4
5
27 : 21
6
34
4
F.C. Hansa Rostock
19
9
5
5
27 : 19
8
32
5
Türkgücü München
20
8
8
4
28 : 23
5
32
6
SC Verl
20
8
7
5
37 : 29
8
31
7
1. FC Saarbrücken
19
8
6
5
31 : 25
6
30
8
Hallescher FC
20
8
5
7
25 : 31
-6
29
9
SV Wehen Wiesbaden
19
7
7
5
33 : 30
3
28
10
SV Waldhof Mannheim 07
20
6
9
5
32 : 33
-1
27
11
FC Bayern München II
19
6
6
7
26 : 26
0
24
12
KFC Uerdingen
19
6
6
7
16 : 19
-3
24
13
SV Meppen
20
7
2
11
21 : 28
-7
23
14
FC Viktoria Köln
20
6
5
9
23 : 33
-10
23
15
FSV Zwickau
18
6
4
8
19 : 23
-4
22
16
SpVgg Unterhaching
20
6
3
11
22 : 29
-7
21
17
1. FC Magdeburg
20
5
6
9
19 : 26
-7
21
18
1. FC Kaiserslautern
20
3
11
6
20 : 27
-7
20
19
MSV Duisburg
20
4
6
10
23 : 34
-11
18
20
VfB Lübeck
19
4
5
10
21 : 28
-7
17
Jetzt Tickets sichern!