Liga-Spiel Mo.17.01.2022 20:00
3. Liga 21/22
SV Waldhof Mannheim 07
1 : 3
Borussia Dortmund II
Marc Schnatterer 9'1:0
1:174'Ole Pohlmann
1:290'Immanuel Pherai
1:393'Tobias Raschl
0'15'30'HZ60'75'90'
9' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Marc Schnatterer
auf Vorlage Dominik Martinovic
27' Gelbe Karte für: Marcel Costly
38' Gelbe Karte für: Hamza Saghiri
51' Gelbe Karte für: Jesper Verlaat
64' Wechsel bei waldhof: Stefano Russo für Hamza Saghiri
73' Wechsel bei waldhof: Alexander Rossipal für Joseph Boyamba
74' Tor für Borussia Dortmund II:Ole Pohlmann
80' Wechsel bei waldhof: Baris Ekincier für Anton-Leander Donkor
90' Tor für Borussia Dortmund II:Immanuel Pherai
93' Tor für Borussia Dortmund II:Tobias Raschl

9'

Tor: Marc Schnatterer
Vorlage: Dominik Martinovic

27'

Gelbe Karte für: Marcel Costly

38'

Gelbe Karte für: Hamza Saghiri

51'

Gelbe Karte für: Jesper Verlaat

64'

Wechsel beim waldhof: Stefano Russo für Hamza Saghiri

73'

Wechsel beim waldhof: Alexander Rossipal für Joseph Boyamba

74'

Tor: Ole Pohlmann

80'

Wechsel beim waldhof: Baris Ekincier für Anton-Leander Donkor

90'

Tor: Immanuel Pherai

93'

Tor: Tobias Raschl

90"

Abpfiff

Für unsere Buwe ging es am Montagabend im langersehnten ersten Heimspiel des neuen Jahres gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Nachdem sich die Mannschaft von Cheftrainer Patrick Glöckner im türkischen Belek auf den Auftakt vorbereitet hatte, wollten die Blau-Schwarzen mit einem Sieg starten und an der Spitzengruppe der Liga dranbleiben. Leider musste man sich, vor allem aufgrund der zweiten Hälfte, jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

 

Die Startelf unserer Buwe hatte jedenfalls direkt ein neues Gesicht zu bieten. Neuzugang Pascal Sohm, der wenige Tage zuvor von Dynamo Dresden an den Alsenweg kam, startete gemeinsam mit Dominik Martinovic in der Sturmspitze.

 

Die Gäste agierten zu Beginn mit ziemlich viel Druck und liefen die Buwe energisch an. Nach sechs Minuten musste Königsmann dann auch das erste Mal retten, einen Freistoß von Berkan Taz konnte unser Keeper noch an den Pfosten lenken. In der Folge übernahm dann aber der SVW die Kontrolle und konnte sich einige Möglichkeiten herausspielen. Das wurde nach neun gespielten Minuten belohnt. Hamza Saghiri, Jo Boyamba und Dominik Martinovic setzten im Sechzehner des BVB ordentlich nach und eroberten den Ball, Martinovic musste nur noch auf den einlaufenden Marc Schnatterer ablegen, der flach zum 1:0 einnetzte. Nach einer Viertelstunde hätten sich die Blau-Schwarzen fast doppelt belohnen können, als Dominik Martinovic Gäste-Keeper Stefan Drljaca entscheidend störte. Jedoch ging der Ball am Kasten der Schwarz-Gelben vorbei. Die Buwe versuchten viel nach vorne, jedoch fehlte oft die letzte Entschlossenheit im Abschluss. Die Mitte der ersten Hälfte war dann von vielen Fouls geprägt, ehe unseren Nummer 11 kurz vor Pausenpfiff zweimal auf 2:0 hätte stellen können. Zunächst scheiterte Dominik Martinovic an der starken Parade des Dortmunder Keepers, nur eine Minute später umkurvte er diesen, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. So ging es mit einer knappen, aber dennoch verdienten Führung in die Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel machten die Buwe zunächst da weiter, wo sie aufgehört hatten. Nachdem Jo Boyamba in der 52.Spielminute eine Flanke nur knapp verpasste, setze Marcel Costly den Nachschuss nur knapp am linken Pfosten vorbei. Nur eine Minute später kam Marc Schnatterer zu einem guten Abschluss. Zunehmend kamen aber auch die Dortmunder wieder in die Partie. In der 56.Spielminute rutschte ein Ball auf Bradley Fink durch, Timo Königsmann konnte mit einem klasse Reflex jedoch parieren. Zwanzig Minuten später mussten die Buwe dann leider doch den Ausgleich, der sich angedeutet hatte, hinnehmen. Der eingewechselte Pohlmann vollstreckte per Distanzschuss. Fünf Minuten später dann die Chance zur neuerlichen Führung für unseren SVW. Nach toller Kombination wurde Anton Donkor vom BVB-Keeper gefällt, den anschließenden Strafstoß verschoss Dominik Martinovic jedoch. Häufig rächt sich das dann, so auch heute im Carl-Benz-Stadion. In der 90.Spielminute war Timo Königsmann zu weit aufgerückt, Immanuel Pherai versuchte es aus wahnsinniger Distanz und hatte Erfolg. Der Ball senkte sich ins Eck des blau-schwarzen Gehäuses und sorgte für die Führung der Gäste. Quasi mit dem Schlusspfiff wurde dem BVB dann ebenfalls noch ein Elfmeter zugesprochen, der den 1:3 Endstand besiegelte. Nach Überlegenheit in der ersten Hälfte konnten unsere Buwe nach dem Seitenwechsel nicht für die Entscheidung sorgen, und starten so mit einer Niederlage ins neue Jahr. Nächsten Samstag geht es dann um Wiedergutmachung im Auswärtsspiel gegen die Würzburger Kickers.

Galerie

/// Fotograf: Dominik Claus

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
1. FC Magdeburg
36
24
6
6
83 : 39
44
78
2
Eintracht Braunschweig
36
18
10
8
61 : 36
25
64
3
1. FC Kaiserslautern
36
18
9
9
56 : 27
29
63
4
TSV 1860 München
36
17
10
9
67 : 50
17
61
5
SV Waldhof Mannheim 07
36
16
12
8
58 : 40
18
60
6
VfL Osnabrück
36
16
10
10
56 : 48
8
58
7
1. FC Saarbrücken
36
14
11
11
50 : 44
6
53
8
SV Wehen Wiesbaden
36
14
9
13
49 : 44
5
51
9
Borussia Dortmund II
36
14
7
15
51 : 48
3
49
10
FSV Zwickau
36
11
14
11
46 : 44
2
47
11
SC Freiburg II
36
12
11
13
34 : 42
-8
47
12
SV Meppen
36
13
8
15
47 : 60
-13
47
13
FC Viktoria Köln
36
12
9
15
39 : 52
-13
45
14
Hallescher FC
36
10
13
13
46 : 48
-2
43
15
MSV Duisburg
36
13
3
20
46 : 71
-25
42
16
SC Verl
36
10
10
16
56 : 66
-10
40
17
FC Viktoria 1889 Berlin
36
10
7
19
44 : 62
-18
37
18
FC Würzburger Kickers
36
7
9
20
34 : 59
-25
30
19
TSV Havelse
36
5
8
23
28 : 71
-43
23
20
Türkgücü München*
0
0
0
0
0 : 0
0
0

* Türkgücü München
Abmeldung vom Spielbetrieb zum 31.03.2022. Alle Spiele werden annulliert..


Jetzt Tickets sichern!