Liga-Spiel Mo.01.03.2021 20:00
3. Liga 20/21
SV Waldhof Mannheim 07
2 : 2
FC Bayern München II
Anton-Leander Donkor 9'1:0
1:116'Nicolas Feldhahn
Anton-Leander Donkor 33'2:1
2:247'Christopher Scott
0'15'30'HZ60'75'90'
9' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Anton-Leander Donkor
auf Vorlage Marco Schuster
16' Tor für FC Bayern München II:Nicolas Feldhahn
25' Gelbe Karte für: Max Christiansen
33' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Anton-Leander Donkor
auf Vorlage Dennis Jastrzembski
38' Gelbe Karte für: Dominik Martinovic
66' Wechsel bei waldhof: Anthony Roczen für Dominik Martinovic
74' Wechsel bei waldhof: Jesper Verlaat für Marcel Seegert
75' Wechsel bei waldhof: SV Waldhof Mannheim 07 – FC Bayern München II für Max Christiansen
84' Wechsel bei waldhof: Rafael Garcia für Dennis Jastrzembski
85' Wechsel bei waldhof: Marcel Gottschling für Marcel Costly
47' Tor für FC Bayern München II:Christopher Scott

9'

Tor: Anton-Leander Donkor
Vorlage: Marco Schuster

16'

Tor: Nicolas Feldhahn

25'

Gelbe Karte für: Max Christiansen

33'

Tor: Anton-Leander Donkor
Vorlage: Dennis Jastrzembski

38'

Gelbe Karte für: Dominik Martinovic

66'

Wechsel beim waldhof: Anthony Roczen für Dominik Martinovic

74'

Wechsel beim waldhof: Jesper Verlaat für Marcel Seegert

75'

Wechsel beim waldhof: SV Waldhof Mannheim 07 – FC Bayern München II für Max Christiansen

84'

Wechsel beim waldhof: Rafael Garcia für Dennis Jastrzembski

85'

Wechsel beim waldhof: Marcel Gottschling für Marcel Costly

47'

Tor: Christopher Scott

90"

Abpfiff

Für unseren SVW ging es am heutigen Montagabend zuhause gegen die Zweitvertretung des FC Bayern München ran, im heimischen Carl-Benz-Stadion endete das Spiel mit 2:2. Die erste Hälfte gehörte den Buwe und man konnte mit einer knappen Pausenführung in die Kabine gehen. In der zweiten Halbzeit fing man sich direkt den 2:2-Ausgleichstreffer, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Im Vergleich zur Auswärtsniederlage beim Aufstiegsanwärter Rostock wechselte Cheftrainer Patrick Glöckner auf zwei Positionen. Jan-Hendrik Marx stand für Jesper Verlaat seit langem wieder in der Startelf und Joseph Boyamba rückte für Hamza Saghiri in das Anfangsaufgebot.

 

Die Partie begann munter und nach vier Minuten kam der FC Bayern zu seiner ersten Chance. Doch auch unsere Buwe waren sofort wach und nach acht gespielten Minuten hätte Dominik Martinovic schon auf 1:0 stellen können, scheiterte jedoch am herauseilenden Schneller. Doch die besagte Führung ließ nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später setzte man den Gegner aus München gut unter Druck, Marco Schuster legte auf Anton Donkor ab, der aus 20 Metern flach ins rechte Eck abschloss. In der Folge war der SVW spielbestimmend, machte sich jedoch in der 16.Spielminute das Leben selbst schwer, als Jan-Hendrik Marx zu spät kam und einen Elfmeter verursachte. Bayern-Kapitän Nicolas Feldhahn verwandelte, Timo Königsmann war noch mit den Fingerspitzen dran, konnte aber nichts mehr ausrichten. Die Buwe brauchten eine Weile, um sich von dem Schock zu erholen, doch dank Anton Donkor konnte man erneut in Führung gehen. Eine Ecke von Dennis Jarstrzembski fand den Hinterkopf unseres Flügelflitzers, der seinen zweiten Treffer des Tages erzielte. Die Blau-Schwarzen versuchten weiterhin auf das Tor der Gäste zu spielen, doch blieb es zunächst bei einer verdienten 2:1-Pausenführung.

 

Die zweite Halbzeit begann alles andere als gut für die Blau-Schwarzen. Zwar hatte Marcel Costly direkt nach Wiederanpfiff eine Riesenchance, als er den Ball aus kürzester Entfernung über die Latte setzte doch nur eine Minute später musste man den Ausgleich schlucken. Man ging defensiv nicht konsequent genug dagegen und so lief Angreifer Christopher Scott alleine auf unseren Keeper Timo Königsmann zu, der ohne Chance blieb. Fortan war die Partie ziemlich ausgeglichen und weder auf der einen noch auf der anderen Seite kam es zu hundertprozentigen Chancen. Ohnehin wurde die Partie ab Mitte der zweiten Halbzeit von einem Schreckmoment überschattet. Marcel Seegert stieg im gegnerischen Sechzehner zum Kopfball hoch, wurde jedoch vom FCB-Torhüter erwischt und landete unglücklich auf dem Kopf, sodass die Auswechslung direkt folgte. Nach dem Zwischenfall gelang es immer noch keinem der beiden Teams wirklich zwingend vor das Tor des Gegners zu kommen, sodass es letztendlich beim 2:2 blieb. Nächsten Samstag geht es dann zum Auswärtsspiel nach Magdeburg, wo die Mannschaft von Patrick Glöckner nach vier sieglosen Spielen in Serie endlich wieder drei Punkte einfahren möchte.

Galerie

/// Fotograf: Dominik Claus

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
Dynamo Dresden
30
18
5
7
51 : 24
27
59
2
F.C. Hansa Rostock
30
17
7
6
44 : 26
18
58
3
FC Ingolstadt
30
17
6
7
41 : 32
9
57
4
TSV 1860 München
30
14
9
7
54 : 26
28
51
5
1. FC Saarbrücken
30
12
10
8
51 : 42
9
46
6
SC Verl
30
12
9
9
55 : 46
9
45
7
SV Wehen Wiesbaden
30
12
9
9
48 : 43
5
45
8
Türkgücü München
30
11
10
9
39 : 38
1
43
9
FSV Zwickau
30
11
8
11
38 : 38
0
41
10
FC Viktoria Köln
30
11
7
12
39 : 47
-8
40
11
SV Waldhof Mannheim 07
31
9
12
10
40 : 43
-3
39
12
Hallescher FC
31
10
9
12
36 : 51
-15
39
13
MSV Duisburg
31
10
8
13
41 : 52
-11
38
14
SV Meppen
30
11
3
16
32 : 48
-16
36
15
1. FC Magdeburg
30
9
7
14
30 : 40
-10
34
16
FC Bayern München II
30
8
9
13
39 : 43
-4
33
17
KFC Uerdingen*
31
9
9
13
32 : 39
-7
33
18
1. FC Kaiserslautern
30
5
15
10
31 : 38
-7
30
19
VfB Lübeck
30
7
8
15
33 : 45
-12
29
20
SpVgg Unterhaching
30
7
4
19
33 : 46
-13
25

* KFC Uerdingen
Wegen des selbst gestellten Insolvenzantrags hat der DFB entschieden, dem KFC Uerdingen drei Punkte abzuziehen..


Jetzt Tickets sichern!