Liga-Spiel Mo.21.09.2020 19:00
3. Liga 20/21
SV Waldhof Mannheim 07
2 : 2
FC Viktoria Köln
Arianit Ferati 7'1:0
Marcel Costly 20'2:0
2:178'Mike Wunderlich
2:251'Max Christiansen (ET)
0'15'30'HZ60'75'90'
7' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Arianit Ferati
auf Vorlage Anton-Leander Donkor
20' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Marcel Costly
auf Vorlage Rafael Garcia
76' Gelbe Karte für: Hamza Saghiri
78' Tor für FC Viktoria Köln:Mike Wunderlich
78' Wechsel bei waldhof: Joseph Boyamba für Dominik Martinovic
85' Wechsel bei waldhof: für Arianit Ferati
89' Gelbe Karte für: Joseph Boyamba
10' Gelbe Karte für: Marcel Gottschling
23' Gelbe Karte für: Maximilian Rossmann
34' Gelbe Karte für: Mike Wunderlich
45' Gelbe Karte für: Sebastian Mielitz
64' Gelbe Karte für: Timmy Thiele
90' Gelbe Karte für: Sead Hajrovic
68' Gelbe Karte für: Fabian Holthaus
46' Wechsel bei waldhof: Marcel Risse für Simon Handle
46' Wechsel bei waldhof: Timmy Thiele für Moritz Fritz
51' Tor für FC Viktoria Köln:Max Christiansen (ET)

7'

Tor: Arianit Ferati
Vorlage: Anton-Leander Donkor

20'

Tor: Marcel Costly
Vorlage: Rafael Garcia

76'

Gelbe Karte für: Hamza Saghiri

78'

Tor: Mike Wunderlich

78'

Wechsel beim waldhof: Joseph Boyamba für Dominik Martinovic

85'

Wechsel beim waldhof: für Arianit Ferati

89'

Gelbe Karte für: Joseph Boyamba

10'

Gelbe Karte für: Marcel Gottschling

23'

Gelbe Karte für: Maximilian Rossmann

34'

Gelbe Karte für: Mike Wunderlich

45'

Gelbe Karte für: Sebastian Mielitz

64'

Gelbe Karte für: Timmy Thiele

90'

Gelbe Karte für: Sead Hajrovic

68'

Gelbe Karte für: Fabian Holthaus

46'

Wechsel beim waldhof: Marcel Risse für Simon Handle

46'

Wechsel beim waldhof: Timmy Thiele für Moritz Fritz

51'

Tor: Max Christiansen

90"

Abpfiff

Am heutigen Montagabend stand für unsere Buwe das erste Spiel der neuen Saison an, im heimischen Carl-Benz-Stadion ging es für die Blau-Schwarzen gegen die Viktoria aus Köln. Den Fans wurde ein spannendes Spiel geboten, welches letztendlich mit einem Spielstand von 2:2 endete. Die erste Halbzeit gehörte ganz klar den Buwe. Man spielte ansehnlich nach vorne und konnte so mit einer komfortablen 2:0-Führung in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte waren die Kölner deutlich stärker als zuvor, machten Druck und konnten sich so noch ein Unentschieden erkämpfen.

Im Vergleich zur vergangenen Runde des Landespokals Baden beim FV Lauda wechselte Cheftrainer Patrick Glöckner auf insgesamt fünf Positionen. Arianit Ferati, Marcel Costly, Dominik Martinovic, Max Christiansen und auch Rafael Garcia durften von Beginn an ran und zeigen, wozu sie in dieser Saison fähig sind.

Schon zu Beginn der Partie zeigten die Hausherren, dass sie unbedingt drei Punkte vor heimischer Kulisse einfahren wollten. Bereits nach drei Minuten wurde ein gefährlicher Freistoß der Buwe geklärt, Jan-Hendrik Marx verzog bei seinem Nachschuss allerdings deutlich. Vier Minuten später war es dann auch schon soweit. Nach Vorlage von Neuzugang Anton-Leander Donkor markierte Arianit Ferati mit einem strammen Schuss ins kurze Eck das 1:0 Buwe und ließ die Herzen der Waldhof-Anhänger höher schlagen. Doch der SVW ließ keinesfalls nach und nur eine Minute später konnte der Kölner Keeper einen starken Distanzschuss von Rafael Garcia gerade noch parieren. In der 11.Spielmnute war es Hamza Saghiri der Mielitz mit einem Schuss prüfte und wenig später hätte Dominik Martinovic das 2:0 erzielen müssen, als er den Ball nach Hereingabe von Donkor freistehend vor Sebastian Mielitz nicht über die Linie bringen konnte. Man konnte spüren, dass sich die Buwe viel vorgenommen hatten und euphorisiert von den Fans, die teilweise endlich auch wieder das Carl-Benz-Stadion besuchen durften, versuchte man weiterhin nach vorne zu spielen und die Viktoria aus Köln unter Druck zu setzen. Nach zwanzig gespielten Minuten wäre Arianit Ferati beinahe der Doppelpack gelungen, doch konnte der Kölner Keeper parieren und zur Ecke klären. Diese sollte jedoch deutlich erfolgreicher sein. Marcel Costly kam nach missglückter Abwehr mit dem Kopf an den Ball und erzielte mit seinem ersten Drittligator für den SV Waldhof Mannheim auch die wichtige 2:0-Führung. In der 23.Spielminute kam dann auch die Viktoria das erste Mal wirklich gefährlich vor das Tor der Buwe, doch Jan-Christoph Bartels bewies seine ganze Klasse und konnte den Schuss des Kölner Angreifers abwehren. Der SVW drückte immer weiter, sodass man mehrmals gefährlich in die Hälfte der Kölner eindringen konnte, doch entweder fehlte das letzte Quäntchen Glück oder der Ball konnte doch noch abgewehrt werden. Kurz vor der Halbzeit versuchte es Dominik Martinovic noch einmal mit einem gefährlichen Schuss, doch auch dieser brachte nichts ein, sodass es für unsere Buwe mit einer komfortablen 2:0-Führung zur Halbzeit in die Kabine ging.

In der zweiten Hälfte agierten die Gäste aus Köln deutlich gefährlicher, was sich bereits in der 48.Spielminute zeigen sollte. Eine Ecke wurde gefährlich hereingebracht und Jan-Christoph Bartels parierte exzellent auf der Linie. Die Viktoria machte zunehmend Druck und so mussten unsere Buwe nach knapp 51 gespielten Minuten eine bittere Pille schlucken und den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach einer Ecke wollte die Abwehr der Blau-Schwarzen den Ball eigentlich klären, doch der Ball traf Kapitän Max Christiansen, von dessen Körper der Ball unglücklicherweise im Gehäuse des SV Waldhof landete. Im Vergleich zur ersten Halbzeit zeigten die Kölner ein anderes Gesicht und die Partie entwickelte sich zunehmend zu einem offenen Spiel. Nach einer halben Stunde verlor man den Ball im Mittelfeld, Mike Wunderlich umkurvte daraufhin Bartels, traf zum Glück jedoch nur den Pfosten. Im Gegenzug kam unsere Nummer 11 Dominik Martinovic zu einer guten Gelegenheit, jedoch verfehlte er den Kasten deutlich. In der 75.Spielminute konnten die Fans eine weitere Doppelchance des SVW bestaunen. Zunächst scheiterte Rafael Garcia mit einem Distanzschuss, ehe der aufgerückte Anton-Leander Donkor den Ball nach Hereingabe von Ferati beinahe mit dem Kopf im Kölner Gehäuse untergebracht hätte, jedoch parierte der Kölner Keeper glänzend. Nur eine Minute später war es der eingewechselte Marcel Risse auf Seiten der Viktoria, der Bartels mit einem strammen Freistoß prüfte. Zwar konnte unser Torhüter den Ball nicht unter Kontrolle bringen, doch glücklicherweise konnte auch diese gefährliche Situation geklärt werden. Zwei Minuten später war das Glück dann allerdings nicht mehr auf unserer Seite. Mike Wunderlich tauchte frei vor Bartels auf und markierte den bitteren Ausgleich für die Kölner. Trotz dieses Rückschlags gaben sich die Buwe nicht auf, waren sie über weite Strecken der Partie das bessere Team gewesen. Zehn Minuten vor Schluss verpasste Marcel Costly eine Flanke von Arianit Ferati und zwei Minuten später verzog Hamza Saghiri, der übrigens auf seinen Ex-Club traf, einen Schuss aus der Distanz. Mehr geschah an diesem Abend nicht und beide Mannschaften nehmen einen Punkt aus dem ersten Saisonspiel der 3.Liga mit.

So müssen sich unsere Buwe also mit einem Punkt gegen die Viktoria aus Köln zufriedengeben, auch wenn deutlich mehr möglich gewesen wäre. Am kommenden Sonntag empfängt dann der Absteiger aus Dresden den SVW. Auch hier will die Mannschaft von Patrick Glöckner wieder eine gute Leistung abrufen und um drei Punkte kämpfen.

Galerie

/// Fotograf: Steffen Hoffmann

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
Dynamo Dresden
19
12
2
5
34 : 19
15
38
2
TSV 1860 München
20
9
7
4
39 : 20
19
34
3
FC Ingolstadt
19
10
4
5
27 : 21
6
34
4
F.C. Hansa Rostock
19
9
5
5
27 : 19
8
32
5
Türkgücü München
20
8
8
4
28 : 23
5
32
6
SC Verl
20
8
7
5
37 : 29
8
31
7
1. FC Saarbrücken
19
8
6
5
31 : 25
6
30
8
Hallescher FC
20
8
5
7
25 : 31
-6
29
9
SV Wehen Wiesbaden
19
7
7
5
33 : 30
3
28
10
SV Waldhof Mannheim 07
20
6
9
5
32 : 33
-1
27
11
FC Bayern München II
19
6
6
7
26 : 26
0
24
12
KFC Uerdingen
19
6
6
7
16 : 19
-3
24
13
SV Meppen
20
7
2
11
21 : 28
-7
23
14
FC Viktoria Köln
20
6
5
9
23 : 33
-10
23
15
FSV Zwickau
18
6
4
8
19 : 23
-4
22
16
SpVgg Unterhaching
20
6
3
11
22 : 29
-7
21
17
1. FC Magdeburg
20
5
6
9
19 : 26
-7
21
18
1. FC Kaiserslautern
20
3
11
6
20 : 27
-7
20
19
MSV Duisburg
20
4
6
10
23 : 34
-11
18
20
VfB Lübeck
19
4
5
10
21 : 28
-7
17
Jetzt Tickets sichern!