Liga-Spiel Sa.18.09.2021 16:00
3. Liga 21/22
SV Waldhof Mannheim 07
2 : 1
Hallescher FC
Dominik Martinovic 15'1:0
1:122'Jan Shcherbakovski
Joseph Boyamba 34'2:1
0'15'30'HZ60'75'90'
15' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Dominik Martinovic
auf Vorlage Joseph Boyamba
22' Tor für Hallescher FC:Jan Shcherbakovski
29' Gelbe Karte für: Marcel Titsch-Rivero
34' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Joseph Boyamba
auf Vorlage Adrien Lebeau
71' Wechsel bei waldhof: Niklas-Wilson Sommer für Marcel Costly
71' Wechsel bei waldhof: Fridolin Wagner für Marco Höger
74' Wechsel bei waldhof: Baris Ekincier für Adrien Lebeau
80' Gelbe Karte für: Fridolin Wagner
86' Wechsel bei waldhof: Onur Ünlücifci für Dominik Martinovic
90' Gelbe Karte für: Timo Königsmann

15'

Tor: Dominik Martinovic
Vorlage: Joseph Boyamba

22'

Tor: Jan Shcherbakovski

29'

Gelbe Karte für: Marcel Titsch-Rivero

34'

Tor: Joseph Boyamba
Vorlage: Adrien Lebeau

71'

Wechsel beim waldhof: Niklas-Wilson Sommer für Marcel Costly

71'

Wechsel beim waldhof: Fridolin Wagner für Marco Höger

74'

Wechsel beim waldhof: Baris Ekincier für Adrien Lebeau

80'

Gelbe Karte für: Fridolin Wagner

86'

Wechsel beim waldhof: Onur Ünlücifci für Dominik Martinovic

90'

Gelbe Karte für: Timo Königsmann

90"

Abpfiff

Nach dem 0:0 im Derby vergangenes Wochenende, ging es für unseren SVW am heutigen Samstag im heimischen Carl-Benz-Stadion gegen den Halleschen FC. Vor 7563 Zuschauern zeigten unsere Buwe gegen den direkten Tabellennachbarn eine ansehnliche Partie, die man letztendlich auch mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

 

Im Vergleich zum Spiel in Kaiserslautern wechselte Patrick Glöckner nur auf einer Position. Marcel Costly durfte als Rechtsverteidiger für Niklas Sommer von Beginn an ran, Anthony Roczen und Stefano Russo fehlen dem Team leider aufgrund von Muskelfaserrissen.

 

Die Blau-Schwarzen begannen mit viel Druck und schon nach drei Minuten konnte Dominik Martinovic nach einem Konter das erste Ausrufezeichen setzen. Der darauffolgende Eckball fand den Kopf von Marcel Costly, dessen Abschluss allerdings noch auf der Linie geklärt wurde. Unsere Buwe zeigten also von Anfang an, dass sie hier als Sieger vom Platz gehen wollten. In der 15. Minute spielte Marco Höger Joseph Boyamba mit einem herausragenden Lupfer frei, doch konnte man auch diese Chance noch nicht verwerten. Das sollte sich allerdings nur vier Minuten später ändern. Ein langer Ball von Jo Boyamba, den er aus der eigenen Hälfte spielte, rutschte zu Dominik Martinovic durch, der den Hallenser Keeper nur noch umkurven und zur hochverdienten Führung einschieben musste. Angefeuert von den Fans machte der SVW weiter Druck, und zwar traute sich der HFC nun etwas mehr, dennoch hatten die Buwe das Spiel in der Hand. Das änderte sich leider in der 22. Spielminute, als Jan Rafael Shcherbakovski aus der Distanz abzog und unhaltbar für Timo Königsmann zum 1:1 verwandelte. Der Ausgleich der Gäste hatte sich nicht gerade abgezeichnet, doch die Blau-Schwarzen ließen sich nicht unterkriegen und machten da weiter, wo sie aufgehört hatten. Zehn Minuten vor Pausenpfiff erkämpfte sich Marc Schnatterer auf Höhe des eigenen Sechzehners den Ball und schickte den gestarteten Adrien Lebeau. Der Franzose ließ seine Gegenspieler aussteigen und hatte das Auge für Joseph Boyamba, der den Ball freistehend aus 16 Metern in den linken oberen Winkel schoss. So war die verdiente Führung unseres SVW wieder hergestellt. Kurz vor der Halbzeit wäre dann beinahe sogar noch das 3:1 gelungen, ein schöner Schlenzer von Hamza Saghiri landete aber leider nur an der Latte. Dennoch war die Leistung der Buwe im ersten Durchgang absolut überzeugend, weshalb man nach dem Seitenwechsel daran anknüpfen wollte.

 

Dies gelang zunächst nicht, denn in der 46. Spielminute waren es die Hallenser, die beinahe den erneuten Ausgleich erzielten. Nach einer Ecke kam der Ball flach aufs Gehäuse des SVW, doch Timo Königsmann konnte überragend reagieren und das Spielgerät noch an die Latte lenken. Generell gelang unseren Buwe nicht mehr sonderlich viel in der Offensive und der HFC hatte deutlich mehr Spielkontrolle als noch in der ersten Halbzeit. Nach 76 Minuten hätte Joseph Boyamba dann allerdings erhöhen können, jedoch konnte er aus guter Position auch im Nachschuss nicht verwandeln. Drei Minuten später setzte dann der HFC wieder Akzente, Michael Eberwein prüfte den starken Timo Königsmann per Volley. Die Partie verlief viel ausgeglichener und die Hallenser zeigten ein anderes Gesicht, doch letztendlich konnte man den Sieg, trotz sechs Minuten Nachspielzeit, über die Zeit bringen. Vor allem aufgrund der ersten Hälfte haben sich unsere Buwe die drei Punkte verdient und ziehen somit in der Tabelle am Halleschen FC vorbei. Schon nächsten Samstag will man in Braunschweig die nächsten Zähler einfahren.

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
1. FC Magdeburg
17
12
1
4
35 : 16
19
37
2
Eintracht Braunschweig
18
9
5
4
33 : 18
15
32
3
SV Waldhof Mannheim 07
17
8
6
3
29 : 17
12
30
4
1. FC Saarbrücken
18
8
6
4
29 : 22
7
30
5
SV Meppen
18
9
3
6
25 : 26
-1
30
6
1. FC Kaiserslautern
18
8
5
5
25 : 11
14
29
7
VfL Osnabrück
18
8
5
5
24 : 17
7
29
8
Borussia Dortmund II
18
8
3
7
26 : 20
6
27
9
SC Freiburg II
18
7
5
6
15 : 25
-10
26
10
FC Viktoria 1889 Berlin
18
6
5
7
26 : 22
4
23
11
SV Wehen Wiesbaden
17
6
5
6
24 : 22
2
23
12
TSV 1860 München
18
5
8
5
27 : 27
0
23
13
Hallescher FC
18
5
7
6
25 : 27
-2
22
14
FC Viktoria Köln
18
6
4
8
20 : 30
-10
22
15
FSV Zwickau
17
4
9
4
22 : 22
0
21
16
Türkgücü München
18
5
5
8
18 : 26
-8
20
17
SC Verl
18
4
5
9
26 : 36
-10
17
18
MSV Duisburg
18
5
1
12
21 : 31
-10
16
19
FC Würzburger Kickers
18
3
7
8
12 : 23
-11
16
20
TSV Havelse
18
3
3
12
14 : 38
-24
12
Jetzt Tickets sichern!