Freundschaftsspiel Fr.09.07.2021 13:30
Testspiele 21/22
SV Waldhof Mannheim 07
1 : 2
SV Darmstadt 98
Gerrit Gohlke 47'1:0
1:148'Phillip Tietz
1:284'Fabian Holland
0'15'30'HZ60'75'90'
47' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Gerrit Gohlke
48' Tor für SV Darmstadt 98:Phillip Tietz
84' Tor für SV Darmstadt 98:Fabian Holland

47'

Tor: Gerrit Gohlke

48'

Tor: Phillip Tietz

84'

Tor: Fabian Holland

0"

Abpfiff

Der SV Waldhof Mannheim hat das Testspiel am heutigen Freitag gegen den SV Darmstadt 98 mit 1:2 verloren. Den Führungstreffer von Gerrit Gohlke egalisierte Phillip Tietz nach nur wenigen Augenblicken. In der Schlussphase war es dann Lilien-Kapitän Fabian Holland, der sehenswert zum Siegtreffer Darmstadts traf.

Patrick Glöckner startete in die Partie mit Timo Königsmann im Tor, Marcel Gottschling, Jesper Verlaat, Marcel Seegert und Anton Donkor in der Abwehr, Stefano Russo, Hamza Saghiri und Rafael Garcia im Mittelfeld, sowie Marc Schnatterer, Dominik Martinovic und Marcel Costly im Angriff. Beiden Mannschaften war durchaus anzumerken, dass anstrengende Trainingstagen in den Beinen steckten. Der SVW spielte jedoch von der ersten Sekunde an gut gegen den Zweitligisten mit. Die Lilien um Trainer Torsten Lieberknecht konnten zwar in der Anfangsphase mehr Ballbesitz verzeichnen, jedoch gelang es den Südhessen nicht, eine Kontrolle über die Partie zu entwickeln. In der 14. Spielminute war es dann erstmals Luca Pfeiffer, der mit einem Kopfball für eine Tormöglichkeit sorgte. Der Ball verfehlte die Querlatte jedoch knapp. Waldhof Mannheim zeigte sich auch in der Offensive immer mehr, nachdem man durch intensives Pressing im Mittelfeld zu einigen Ballgewinnen kam. In der 20. Spielminute war es dann ein Doppelpass zwischen Marcel Costly und Dominik Martinovic, der für Gefahr sorgte. Letzterer konnte den Ball im Sechzehner jedoch nicht entscheidend kontrollieren und verlor den Ball an Lasse Sobiech. Viele Torchancen sollte es in den ersten 45 Minuten auch weiterhin nicht geben. Kurz vor der Halbzeit war es dann nochmals Martinovic, dessen Schuss aus der zweiten Reihe jedoch keine Gefahr darstellen sollte.

Zur Halbzeit wechselte Patrick Glöckner munter durch. Neu in die Partie kamen Jan-Christoph Bartels, Leoncé Kouadio, Anthony Roczen, Mohamed Gouaida, Gerrit Gohlke, Fridolin Wagner und Gillian Jurcher. Nur kurz nach der Halbzeitpause konnten die Buwe erstmals jubeln. Ein Eckball von Mohamed Gouaida fand genau den Kopf von Gerrit Gohlke, der in den Winkel der Darmstädter verwandelte. Die Freude über den Führungstreffer hielt jedoch nicht lange. Nur 60 Sekunden später war es Ex-Wiesbadener Phillip Tietz, der nach einem tiefen Ball hinter die Kette der Buwe frei vor Jan-Christoph Bartels auftauchte. Dieser war gegen den platzierten Schuss des Darmstädters machtlos und konnte den Ausgleichstreffer nicht verhindern. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit Offensivaktionen auf beiden Seiten. Beim SVW waren es Gillian Jurcher und Anthony Roczen die immer wieder für Trubel vor dem Strafraum der Südhessen sorgten. In der 60. Minute wechselte Patrick Glöckner weiter durch. Niklas Sommer gab sein Debüt für den SVW, Joseph Boyamba ersetzte den laufstarken Marcel Costly und ein Testspieler kam für Hamza Saghiri in die Partie. Durch die vielen Wechsel gab es einen kleinen Bruch in der Partie und zehn Spielminuten vergingen ohne nennenswerte Torchancen. Auf Seiten der Darmstädter verletzte sich Braydon Manu, welcher ausgewechselt werden musste. An dieser Stelle wünscht der SV Waldhof Mannheim eine gute und schnelle Genesung. Die Schlussphase war angebrochen und die Buwe standen vor einem Achtungserfolg gegen einen Zweitligisten. 10 Minuten vor dem Schlusspfiff setzte sich Anthony Roczen auf der linken Außenbahn durch und fand in der Mitte Joseph Boyamba. Sein Schuss aus der Drehung verpasste das Lilien-Tor um wenige Zentimeter. Einen Führungstreffer gab es dann quasi im Gegenzug. Nach einem grenzwertigen Einsatz an der Außenlinie der Darmstädter, landete der Ball im Sechzehner des SVW. Dort erreichte der Ball schlussendlich Fabian Holland, der sehenswert bei Volleyabschluss ins lange Eck verwertete und somit für den 1-2 Endstand sorgte.

Patrick Glöckner zeigte sich nach der Partie zufrieden im Interview: „Ich denke, dass wir einen guten Test gesehen haben. Darmstadt ist ein guter Testgegner gewesen für uns. Man hat auch einige Stellschrauben gesehen, an den wir jetzt in den kommenden Wochen weiter arbeiten müssen. Mit dem Ergebnis sind wir nicht zufrieden, dennoch sind wir mit der Leistung der Mannschaft am heutigen Tag nach dem kräftezerrenden Trainingslager defintiv einverstanden.“

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
SV Waldhof Mannheim 07
0
0
0
0
0 : 0
0
0
VFL Osnabrück
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FC Viktoria 1889 Berlin
0
0
0
0
0 : 0
0
0
TSV Havelse
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SC Freiburg II
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Borussia Dortmund II
0
0
0
0
0 : 0
0
0
1. FC Saarbrücken
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SV Wehen Wiesbaden
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SC Verl
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FC Würzburger Kickers
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Türkgücü München
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Hallescher FC
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FC Viktoria Köln
0
0
0
0
0 : 0
0
0
1. FC Kaiserslautern
0
0
0
0
0 : 0
0
0
MSV Duisburg
0
0
0
0
0 : 0
0
0
SV Meppen
0
0
0
0
0 : 0
0
0
TSV 1860 München
0
0
0
0
0 : 0
0
0
1. FC Magdeburg
0
0
0
0
0 : 0
0
0
FSV Zwickau
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Eintracht Braunschweig
0
0
0
0
0 : 0
0
0
Jetzt Tickets sichern!