Liga-Spiel Sa.03.10.2020 14:00
3. Liga 20/21
SV Waldhof Mannheim 07
4 : 4
Türkgücü München
0:113'Aaron Berzel
Jan Just 27'1:1
1:242'Aaron Berzel
Dominik Martinovic 45'2:2
2:359'Aaron Berzel
2:468'Aaron Berzel
Joseph Boyamba 71'3:4
Joseph Boyamba 84'4:4
0'15'30'HZ60'75'90'
13' Tor für Türkgücü München:Aaron Berzel
27' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Jan Just
auf Vorlage Arianit Ferati
42' Tor für Türkgücü München:Aaron Berzel
45' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Dominik Martinovic
59' Tor für Türkgücü München:Aaron Berzel
66' Wechsel bei waldhof: Joseph Boyamba für Dominik Martinovic
68' Tor für Türkgücü München:Aaron Berzel
71' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Joseph Boyamba
auf Vorlage Arianit Ferati
76' Wechsel bei waldhof: Mohamed Gouaida für Arianit Ferati
78' Wechsel bei waldhof: Onur Ünlücifci für Rafael Garcia
84' Tor für SV Waldhof Mannheim 07:Joseph Boyamba
auf Vorlage Marcel Costly
26' Gelbe Karte für: Benedikt Kirsch
43' Gelbe Karte für: Aaron Berzel
Wechsel bei Türkgücü München : Alexander Laukart für Yi-Young Park
Wechsel bei Türkgücü München : Alexander Sorge für Tom Boere
61' Gelbe Karte für: Sercan Sararer
82' Gelbe Karte für: Alexander Laukart

13'

Tor: Aaron Berzel

27'

Tor: Jan Just
Vorlage: Arianit Ferati

42'

Tor: Aaron Berzel

45'

Tor: Dominik Martinovic

59'

Tor: Aaron Berzel

66'

Wechsel beim waldhof: Joseph Boyamba für Dominik Martinovic

68'

Tor: Aaron Berzel

71'

Tor: Joseph Boyamba
Vorlage: Arianit Ferati

76'

Wechsel beim waldhof: Mohamed Gouaida für Arianit Ferati

78'

Wechsel beim waldhof: Onur Ünlücifci für Rafael Garcia

84'

Tor: Joseph Boyamba
Vorlage: Marcel Costly

26'

Gelbe Karte für: Benedikt Kirsch

43'

Gelbe Karte für: Aaron Berzel

46'

Wechsel bei Türkgücü München : Alexander Laukart für Yi-Young Park

57'

Wechsel bei Türkgücü München : Alexander Sorge für Tom Boere

61'

Gelbe Karte für: Sercan Sararer

82'

Gelbe Karte für: Alexander Laukart

90"

Abpfiff

Am heutigen Samstagmittag trafen unsere Buwe am 3.Spieltag der laufenden Saison im heimischen Carl-Benz-Stadion auf den Aufsteiger Türkgücü München. In einer unterhaltsamen Partie zeigte der SVW eine gute Leistung und trennte sich schlussendlich mit 4:4 vom ambitionierten Aufsteiger aus München. In der ersten Halbzeit erarbeitete sich der SVW zahlreiche Chancen und kam so zu zwei Treffern. Jedoch unterliefen in der Abwehrarbeit einige Fehler, weshalb es beim Stand von 2:2 in die Halbzeitpause ging. Nach der Halbzeitpause geriet der SVW mit 2:4 ins Hintertreffen. Neuzugang Joseph Boyamba konnte mit einem Doppelpack das Remis sichern.

Cheftrainer Patrick Glöckner vertraute derselben Elf wie noch eine Woche zuvor im Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden, als die Buwe ebenfalls nach toller Leistung einen Punkt aus Sachsen entführen konnten. Und auch am heutigen Samstag sollte der SVW eine engagierte Leistung von der ersten Sekunde an zeigen. So war es in den ersten 10 Spielminuten gleich zweimal Jan Hendrik Marx, der nur knapp im Abschluss das Tor verfehlen sollte. Der Aufsteiger aus München tat sich im Spielaufbau gegen das hohe Pressing der Buwe schwer, wusste jedoch in der 13. Spielminute einen Fehler in der Mannheimer Abwehr zu nutzen. Kapitän Sercan Sararer eroberte den Ball in der gegnerischen Hälfte und bediente seinen Mittelstürmer Petar Sliskovic, der sicher im kurzen Eck die Führung erzielte. Der SVW sollte jedoch weiterhin einen kühlen Kopf behalten und erarbeitete sich immer wieder Torchancen. In der 27. Minute war es dann Jan Just, der sich im Rücken von Petar Sliskovic absetze und den Freistoß von Arianit Ferati aus kurzer Distanz mit dem Fuß zum Ausgleich verwandelte.

München hatte derweil weiterhin Probleme im Spielaufbau und konnte sich nur wenige Torchancen erarbeiten. Eine von diesen nutzte dann jedoch der Aufsteiger und ging durch Kapitän Sercan Sararer nach einer flachen Hereingabe in der 42. Minute erneut in Führung. Die Buwe von Patrick Glöckner erhöhten bis zur Pause jedoch erneut das Tempo und spielten sich Chance um Chance heraus. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit war es dann Dominik Martinovic, der nach einem langen Pass im Strafraum gefoult wurde uns somit die große Chance zum Ausgleich erarbeitete. Treffsicher verwandelte der Neuzugang den Elfmeter selbst mit einem flachen Schuss in die Mitte und sorgte für den Halbzeitstand von 2:2.

Den besseren Auftakt in die zweite Halbzeit hatten ohne Frage die Buwe um Kapitän Max Christiansen. Vor allem als in der 47. Minute Dominik Martinovic nur knapp das Tor nach Vorarbeit von Rafael Garcia verpasste, war die erste Führung im Carl-Benz-Stadion nur Zentimeter entfernt. München stabilisierte sein Spiel nach den ersten fünf Minuten jedoch sichtlich. Eine Drangphase von 10 Minuten sollte für die erneute Führung des ambitionierten Aufsteigers reichen. Erneut war es Mittelstürmer Petar Sliskovic, der im Nachschuss das Duell mit Buwe-Schlussmann Jan-Christoph Bartels gewinnen sollte. In der 67. Minute schien dann Türkgücü das Spiel entschieden zu haben. Nach einem Eckball war es der eingewechselte Alexander Sorge, der für das 2:4 aus Mannheimer Sicht sorgte.

Doch die Buwe-Mannschaft gab sich nicht auf und übernahm wieder die Kontrolle vor 3405 Zuschauern. Der eingewechselte Joseph Boyamba brachte mit seiner Geschwindigkeit eine neue Komponente ins Spiel, mit der München Probleme haben sollte. In der 73. Spielminute fälschte jener Boyamba einen Schuss von Arianit Ferati zum Anschlusstreffer erfolgreich ab. Der SVW wurde von Minute zu Minute gefährlicher vor dem Tor von Münchens Schlussmann René Vollath. So schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Ausgleichstreffer fallen würde. Sechs Minuten vor dem Spielende bediente Innenverteidiger Marcel Hofrath den in die Tiefe laufenden Marcel Costly. Dieser fand vor dem Tor den freistehenden Joseph Boyamba, der seinen zweiten Saisontreffer zum 4:4 erzielte. Auch in der Schlussphase drückten die Buwe immer weiter und versuchten weiterhin als Sieger vom Platz zu gehen. Jedoch verliefen die letzten Angriffe der Partie ins Leere und René Vollath gab München den benötigten Rückhalt.

Das nächste Spiel des SVW ist am 10.10 um 14:00 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern. Auch hier wird die Mannschaft von Patrick Glöckner wieder alles geben, um den ersten Saisonsieg in der diesjährigen Drittligasaison einzufahren.

Galerie

/// Fotograf: Michael Ruffler | PIX-Sportfotos

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
Dynamo Dresden
19
12
2
5
34 : 19
15
38
2
TSV 1860 München
20
9
7
4
39 : 20
19
34
3
FC Ingolstadt
19
10
4
5
27 : 21
6
34
4
F.C. Hansa Rostock
19
9
5
5
27 : 19
8
32
5
Türkgücü München
20
8
8
4
28 : 23
5
32
6
SC Verl
20
8
7
5
37 : 29
8
31
7
1. FC Saarbrücken
19
8
6
5
31 : 25
6
30
8
Hallescher FC
20
8
5
7
25 : 31
-6
29
9
SV Wehen Wiesbaden
19
7
7
5
33 : 30
3
28
10
SV Waldhof Mannheim 07
20
6
9
5
32 : 33
-1
27
11
FC Bayern München II
19
6
6
7
26 : 26
0
24
12
KFC Uerdingen
19
6
6
7
16 : 19
-3
24
13
SV Meppen
20
7
2
11
21 : 28
-7
23
14
FC Viktoria Köln
20
6
5
9
23 : 33
-10
23
15
FSV Zwickau
18
6
4
8
19 : 23
-4
22
16
SpVgg Unterhaching
20
6
3
11
22 : 29
-7
21
17
1. FC Magdeburg
20
5
6
9
19 : 26
-7
21
18
1. FC Kaiserslautern
20
3
11
6
20 : 27
-7
20
19
MSV Duisburg
20
4
6
10
23 : 34
-11
18
20
VfB Lübeck
19
4
5
10
21 : 28
-7
17
Jetzt Tickets sichern!