Liga-Spiel So.03.04.2022 15:00
3. Liga 21/22
FSV Zwickau
1 : 1
SV Waldhof Mannheim 07
0:15'Adrien Lebeau
Jesper Verlaat 67'1:1
0'15'30'HZ60'75'90'
5' Tor für FSV Zwickau:Adrien Lebeau
41' Wechsel bei waldhof: Anton-Leander Donkor für Adrien Lebeau
67' Tor für FSV Zwickau:Jesper Verlaat
71' Wechsel bei waldhof: Justin Butler für Marc Schnatterer
82' Wechsel bei waldhof: Dominik Kother für Joseph Boyamba

5'

Tor: Adrien Lebeau

41'

Wechsel beim waldhof: Anton-Leander Donkor für Adrien Lebeau

67'

Tor: Jesper Verlaat

71'

Wechsel beim waldhof: Justin Butler für Marc Schnatterer

82'

Wechsel beim waldhof: Dominik Kother für Joseph Boyamba

90"

Abpfiff

Der SV Waldhof Mannheim trennt sich am 32. Spieltag vom FSV Zwickau mit 1-1. Wie bereits im Hinspiel gingen die Buwe in Führung, mussten jedoch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Mit dem Unentschieden bleibt der SVW im Jahr 2022 auf fremden Boden weiterhin ungeschlagen.

Die Partie hätte nicht viel besser für den SV Waldhof Mannheim starten können. Der in die Startelf zurückkehrende Adrien Lebeau behielt bei einem Getümmel vor dem Strafraum die Oberhand und zog mit der Innenseite ins lange Eck ab. Das zweite Saisontor des französischen Offensivspielers war die frühe gewünschte Führung. die das Spiel für die Mannschaft von Patrick Glöckner öffnen sollte. In der 14. Spielminute dann die große Chance auf das 0-2. Joseph Boyamba tankte sich auf der rechten Seite durch, sein Schuss knallte jedoch gegen die Latte. Der Nachschuss von Adrien Lebeau konnte dann auch noch durch eine Zwickauer Rettungstat vor der Torlinie abgewehrt werden. Der SV Waldhof Mannheim blieb weiter am Ball und dominierte die Partie. In der 21. Spielminute bediente dann der gut aufgelegte Adrien Lebeau den freistehenden Marc Schnatterer. Der 36-jährige hatte zwar freie Bahn, verpasste jedoch am langen Pfosten um wenige Zentimeter. Bis zur Halbzeitpause gab es noch weitere Chancen für die Buwe, die es jedoch verpassten, die Führung zu erhöhen. Vom FSV Zwickau kam wenig in den ersten 45 Minuten. Lediglich nach Standardsituationen sorgte der FSV für Torgefahr, ohne jedoch Timo Königsmann so richtig unter Bedrängnis zu setzen.

Der Start der zweiten 45 Minuten gehörte nun jedoch dem Gastgeber, der mehr Ballbesitzphasen erspielte und auch in gefährliche Zonen vordringen konnte. Weiterhin hielt jedoch die Hintermannschaft um Kapitän Marcel Seegert den Kasten dicht. Langsam aber sicher wurden nun auch wieder die Buwe gefährlicher vor dem Tor. Marc Schnatterer war auf und davon, ließ sich jedoch im entscheidenden Moment abdrängen. Auch Joseph Boyamba hatte die Gelegenheit aus dem Spiel zu erhöhen, jedoch parierte Brinkies im Tor der Gastgeber glänzend. Und wie es so ist, wenn man vorne seine Chancen nicht nutzt, der Gegner wird seine Gelegenheit irgendwann nutzen. Lokotsch tankte sich auf der linken Seite durch und brachte den Ball in den Strafraum. Dort klärte zwar Marco Höger, schoss dabei jedoch Jesper Verlaat an, von dem der Ball unhaltbar im Tor einschlug. Es folgten wütende Angriffe Mannheims, die in einem Elfmeter und eine roten Karte Zwickaus mündeten. Steffen Nkansah klärte mutmaßlich mit der Hand auf der Linie, worauf Dr. Robin Braun auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Elfmeter von Joseph Boyamba parierte jedoch Zwickau Keeper Brinkies. Zwar liefen die Buwe weiterhin an und warfen alles nach vorne, jedoch konnte in Überzahl keine zwingende Torchance mehr erspielt werden.

Damit nehmen die Buwe nur einen Punkt mit nach Mannheim und zeigten sich nach der Partie auch sichtlich enttäuscht. Besonders getrübt wurde der Auftritt von einer erneuten muskulären Verletzung von Adrien Lebeau, der in der ersten Halbzeit bis zu seiner Auswechslung einer sehr gute Leistung zeigte. Nun heißt es für den SVW, das Spiel zeitnah abzuhaken, um den vollen Fokus auf das Derby am Samstag beim 1. FC Saarbrücken zu legen.

Die Tabelle

/// So sieht es aktuell in der 3.Liga aus

Tabelle
3.Liga
Platz
Verein
Spiele
G
U
V
TV
TD
Punkte
1
1. FC Magdeburg
36
24
6
6
83 : 39
44
78
2
Eintracht Braunschweig
36
18
10
8
61 : 36
25
64
3
1. FC Kaiserslautern
36
18
9
9
56 : 27
29
63
4
TSV 1860 München
36
17
10
9
67 : 50
17
61
5
SV Waldhof Mannheim 07
36
16
12
8
58 : 40
18
60
6
VfL Osnabrück
36
16
10
10
56 : 48
8
58
7
1. FC Saarbrücken
36
14
11
11
50 : 44
6
53
8
SV Wehen Wiesbaden
36
14
9
13
49 : 44
5
51
9
Borussia Dortmund II
36
14
7
15
51 : 48
3
49
10
FSV Zwickau
36
11
14
11
46 : 44
2
47
11
SC Freiburg II
36
12
11
13
34 : 42
-8
47
12
SV Meppen
36
13
8
15
47 : 60
-13
47
13
FC Viktoria Köln
36
12
9
15
39 : 52
-13
45
14
Hallescher FC
36
10
13
13
46 : 48
-2
43
15
MSV Duisburg
36
13
3
20
46 : 71
-25
42
16
SC Verl
36
10
10
16
56 : 66
-10
40
17
FC Viktoria 1889 Berlin
36
10
7
19
44 : 62
-18
37
18
FC Würzburger Kickers
36
7
9
20
34 : 59
-25
30
19
TSV Havelse
36
5
8
23
28 : 71
-43
23
20
Türkgücü München*
0
0
0
0
0 : 0
0
0

* Türkgücü München
Abmeldung vom Spielbetrieb zum 31.03.2022. Alle Spiele werden annulliert..


Jetzt Tickets sichern!