SV Waldhof Mannheim 07

Buwe erkämpfen sich einen Punkt in Unterzahl

Der SV Waldhof Mannheim trennt sich am 35. Spieltag vom SC Verl mit 1:1. Nach einer frühen Führung durch Martin Kobylanski gestaltete sich die Partie weitestgehend ausgeglichen. Nach einem frühen Platzverweis in der 2. Halbzeit durch Samuel Abifade erhöhte sich der Druck der Ostwestfalen. Daniel Mikic traf nach einer Standardsituation zum Ausgleich.
imago1044335430h-scaled-aspect-ratio-1028-1200

Personell stellte Marco Antwerpen auf zwei Positionen um. Für den gesperrten Lukas Klünter rückte Marcel Seegert zurück in die Startaufstellung und für den noch leicht angeschlagenen Fridolin Wagner wurde Baxter Bahn in die Startaufstellung berufen.

Sein 200. Drittligaspiel bestritt Martin Kobylanski, der nach sechs Minuten für die Führung sorgte. Einen Schuss von Terrence Boyd konnte Unbehaun zwar noch parieren, den Nachschuss des Winterneuzugangs dann jedoch nicht. Ein frühes Tor, von dem sich der Sportclub aus Verl jedoch unbeeindruckt zeigte. In einer Partie mit vielen Foulspielen erarbeitete sich der Gastgeber zwar mehr Ballbesitzphasen, ohne jedoch für große Torgefahr zu sorgen. Bis zur Halbzeitpause gestaltete sich so eine weitestgehend ausgeglichene Partie, ohne nennenswerte Torchancen, abseits des Führungstreffers.

Die zweite Halbzeit startete maximal unglücklich für den Waldhof. Samuel Abifade erhielt nach einem Foulspiel die zweite gelbe Karte und musste somit den Platz verlassen. Der SVW rückte mit seinen Abwehrketten als Folge noch enger und vor allem noch näher an den eigenen Strafraum, um so die Räume für die Gastgeber noch enger zu machen. In der 69. Spielminute erzielte der SC Verl den Ausgleich, die Fahne des Linienrichters ging jedoch in die Höhe. Eine Abseitsstellung ließ die Führung der Buwe bestehen. Doch Verl blieb weiter am Drücker und erspielte sich langsam aber sicher mehr Torchancen.

In der 77. Spielminute war es dann um die Führung geschehen. Daniel Mikic traf nach einem Eckball zum 1:1. Der SC Verl erarbeitete sich weiter Torchancen, während die Buwe große Schwierigkeiten hatten, in Unterzahl geordnete Angriffe vorzutragen. Ein weiterer Treffer Verls in der 84. Minute wurde aufgrund eines Foulspiels von Kammerbauer nicht gegeben. So hielt der SVW den Ansturm Verls stand und brachte das Unentschieden nach Mannheim.

Am Sonntag geht es für den SV Waldhof weiter mit dem Auswärtsspiel in Ingolstadt. Anpfiff ist um 19:30 Uhr. Tickets sind ab sofort online erhältlich.

HIGHLIGHTS

 

AUFSTELLUNG
SV Waldhof
Hanin – Bolay, Seegert, Karbstein, Jans – Bahn, Rieckmann – Abifade, Kobylanski (72. Wagner), Arase (72. Carls (85. Hawkins (90. Sohm))) – Boyd (85. Sechelmann)

SC Verl
Unbehaun – Mikic, Pernot (46. Kammerbauer), Paetow, Knost (60. Guzy ) – Baack (69. Mittelstädt), Ochojski, Nadj – Lokotsch, Otto (69. Fein), Wolfram

TORE
0:1 Martin Kobylanski (6.)
1:1 Daniel Mikic (77.)

KategorieN

Teile diesen Artikel

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
E-Mail
Drucken

Weitere Beiträge

Spielbericht
Trenner

Ohne Punkte zum Saisonabschluss – Zok gibt Debüt für SVW

Spielbericht
Trenner

Dank furioser erster Hälfte – Buwe feiern Klassenerhalt gegen Sandhausen

Spielbericht
Trenner

Nackenschlag in der Nachspielzeit – Buwe nur 1:1 in Ingolstadt