SV Waldhof Mannheim 07

U19 ohne Chance im Pokalfinale gegen Hoffenheim

Trotz Führung deutliche 1:6 Niederlage gegen deutsche Spitzenmannschaft
U19-Pokalfinale-1-aspect-ratio-1028-1200

(by) Für die große Überraschung hat es leider nicht gereicht. Gegen den haushohen Favoriten TSG Hoffenheim musste sich die U19 mit 1:6 geschlagen geben. Der Bundesliga-Tabellenführer ließ dem blau-schwarzen Nachwuchs im Endspiel um den Badischen Pokal beim ASV Eppelheim keine Chance, obwohl die Truppe von Trainer Serkan Secerli einen Traumstart erwischte.

Bereits nach acht Minuten brachte Sar Douev den SVW in Führung. Doch die A-Junioren der TSG glichen schnell aus. Nur sechs Minuten später gelang Leonard Krasniqi mit einer schönen Einzelaktion der 1:1-Ausgleich. Sein Schuss wurde noch abgefälscht und senkte sich unhaltbar hinter Waldhof-Keeper Garn Pummarrin ins lange Eck (14.). Max Moerstedt, im Dezember noch U17-Weltmeister mit dem DFB, brachte die Kraichgauer kurz darauf in Führung. Leonard Krasniqi hatte sich über links durchgesetzt, der Nationalspieler musste nur noch zum 2:1 abstauben (17.). Noch vor der Pause erhöhte der gebürtige Mannheimer mit seinem zweiten Streich auf 3:1. Wieder war Krasniqi der Ausgangspunkt, als er den Ball vor das Tor brachte, wo Moerstedt im Getümmel am schnellsten schaltete (28.).

Auch nach der Pause zeigten die Hoffenheimer ihre Klasse. Allerdings wären die Buwe vielleicht noch einmal ins Spiel gekommen, wenn Schiedsrichter Philipp Hofheinz nach einem Foul an SVW-Angreifer Lenny Mikona auf Elfmeter entschieden hätte. Erneut war es dann aber ein Doppelschlag, der der Waldhöfer U19 endgültig das Genick brach. Zunächst traf Jamie Wähling auf Zuspiel von Krasniqi zum 4:1 (53.), nur drei Minuten später erzielte er nach Vorarbeit von Milan Rehus und Blessing Makanda den fünften Treffer für den TSG-Nachwuchs. Rehus sorgte dann mit einem satten Schuss für den 6:1-Endstand (71.).

Damit wiederholte die TSG ihren Pokalerfolg aus dem Vorjahr. In den beiden anderen Endspielen um den Badischen Pokal der C- und B-Junioren triumphierte der Nachwuchs des Karlsruher SC jeweils über den SV Sandhausen (1:0 und 6:0). Insgesamt 1.500 Zuschauer verfolgten den Finalspieltag in Eppelheim. Der SV Waldhof gratuliert den Pokalsiegern aus Karlsruhe und Hoffenheim!

Für unsere A-Junioren geht damit eine tolle Pokalsaison zu Ende, in der man nicht nur den Stadtrivalen VfR Mannheim mit 11:0 besiegen konnte, sondern auch im Halbfinale mit dem 3:0-Sieg gegen den Bundesligisten SV Sandhausen für ein echtes Highlight sorgte. Nun gilt die volle Konzentration der Meisterschaftsrunde, in der man nach den zuletzt starken Ergebnissen auf dem besten Weg zum Klassenerhalt ist. Bereits am kommenden Sonntag soll im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten FC Villingen der nächste Dreier folgen.

Nächste Spiele in der Oberliga:
So., 07.04.24, 14:00 Uhr SVW U19 – FC 08 Villingen
So., 14.04.24, 14:00 Uhr SSV Ulm 1846 Fußball – SVW U19
So., 21.04.24, 14:00 Uhr SVW U19 – 1. CfR Pforzheim

KategorieN

Teile diesen Artikel

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
E-Mail
Drucken

Weitere Beiträge

U21
Trenner

Sieg zum Saisonabschluss für U21

U21
Trenner

U21: Letztes Heimspiel am kommenden Donnerstag um 14 Uhr

U21
Trenner

U21 kurz vor dem Klassenerhalt in der Verbandsliga