SV Waldhof Mannheim 07

U21 unterliegt neuem Tabellführer Zuzenhausen

Defensivschwächen führen zu knapper 3:4 Auswärtsniederlage
U21 Zuzenhausen
U21-Zuzenhausen-aspect-ratio-1028-1200

(roy/by) Große Schwächen in der Defensive führten zu einer vermeidbaren, aber verdienten Niederlage der zweiten Mannschaft des SV Waldhof beim neuen Tabellenführer der Verbandsliga FC Zuzenhausen. Selbst ein Doppelpack von Stürmer Yann Mabella reichte nicht zum Punktgewinn. Damit wartet die U21 nun bereits seit drei Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn.

Im Vergleich zum 2:2 gegen den FV Mosbach vor einer Woche nahm Trainer Marco Göbel gleich vier Veränderungen vor. Noah Nnaji kehrte nach abgesessener Sperre in die Startelf zurück, zudem begannen Jessaja Herrmann, Utman Eren und Lukas Sundin. Leo Wemhoener, Philipp Krischa, Issa Beydoun und Leon Edobor nahmen dagegen zunächst auf der Bank Platz.

Christopher Wild (4.) und Dominik Zuleger (12.) brachten Zuzenhausen schnell mit 2:0 in Führung und hätten diese sogar noch ausbauen können. Doch Tim Kallis im Tor der Waldhöfer verhinderte einen höheren Rückstand. Der SVW fand lange Zeit keinen Zugriff auf die Partie und nahm erst nach einer halben Stunde richtig am Spiel teil. Einziger Lichtblick in der ersten Halbzeit war der glückliche Anschlusstreffer durch Mabella (39.), der seine Farben zurück ins Spiel brachte.

Spätestens mit dem Ausgleich durch den zweiten Treffer von Mabella (50.) war die Partie beim Meisterschaftsanwärter wieder völlig offen. Die erneute Führung für Zuzenhausen durch Laurence Pauling (53.) konnte der SVW wieder ausgleichen. FC-Keeper Felix Kissel sprang der Ball vom Pfosten an den Fuß und von dort ins Tor (70.). Beide Mannschaften hatten nun Chancen zum Sieg, die etwas klareren auf Seiten der Gastgeber, doch Kallis hielt gleich zweimal stark. Gegen Pauling musste er sich dann aber doch noch einmal geschlagen geben – 3:4 (84.).

Trotz der vier Gegentore war der SVW-Keeper einer der stärksten seiner Mannschaft, was viel über die Leistung der U21 des SV Waldhof in diesem Spiel aussagt. Vorne zumindest nach der Pause ganz ordentlich, hinten aber extrem fehleranfällig. „Das war heute ein gebrauchter Tag, da muss man nicht drum herum reden“, haderte Trainer Göbel mit der Leistung seiner Elf, die in der Nachspielzeit auch noch Herrmann durch eine Rote Karte verlor (90.+4).

Nächste Spiele in der Verbandsliga:
So., 07.04.24, 12:00 Uhr SVW U21 – 1.FC Mühlhausen
Sa., 13.04.24, 15:30 Uhr FC Victoria Bammental – SVW U21
Sa., 20.04.24, 15:30 Uhr SVW U21 – TSV 05 Reichenbach

KategorieN

Teile diesen Artikel

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
E-Mail
Drucken

Weitere Beiträge

U21
Trenner

Sieg zum Saisonabschluss für U21

U21
Trenner

U21: Letztes Heimspiel am kommenden Donnerstag um 14 Uhr

U21
Trenner

U21 kurz vor dem Klassenerhalt in der Verbandsliga